Bild der Woche – Jitzchak-Rabin-Platz

In Padua findet sich, gleich neben dem Hauptplatz, der „Friedensplatz Jitzchak Rabin“. Jitzchak Rabin wäre am 01. März 88 Jahr alt geworden. Da vorige Woche Purim war, haben wir uns entschlossen, dieses Bild erst heute zu zeigen.

Schild 'piazza della pace ytzhak rabin'

Blick auf das Straßenschild ‚piazza della pace ytzhak rabin‘ in Padua
(kleines Bild: Blick vom Hauptplatz auf den Rabinplatz)

Jitzchak Rabin erhielt, zusammen mit Schimon Peres und Jassir Arafat, 1994 den Friedensnobelpreis. Am 04. November 1995 nahm Ministerpräsident Rabin an einer großen Friedenskundgebung am „Platz der Könige Israels“ in Tel Aviv teil, jenem Platz, der heute „Rabin-Platz“ heißt. Kurz vor seiner Ermordung hielt er noch eine bewegende Rede:

Ich möchte gerne jedem einzelnen von Euch danken, der heute hierher gekommen ist, um für Frieden zu demonstrieren und gegen Gewalt. Diese Regierung, der ich gemeinsam mit meinem Freund Shimon Peres das Privileg habe, vorzustehen, hat sich entschieden, dem Frieden eine Chance zu geben – einem Frieden, der die meisten Probleme Israels lösen wird. … Der Weg des Friedens ist dem Weg des Krieges vorzuziehen. Ich sage Euch dies als jemand, der 27 Jahre lang ein Mann des Militärs war.

Vielen Dank für das Foto an Hanna Feingold, IKG-Salzburg!

Schicken Sie uns Ihr Bild der Woche

nach oben

Abgelegt in: Bild der Woche

Schlagwörter: | Kommentare (0)
RSS 2.0 feed. | Kommentar schreiben | trackback

Einen Kommentar zu ›Bild der Woche – Jitzchak-Rabin-Platz‹ schreiben

(required)

(erforderlich; wird nicht angezeigt)