Simeon Halevi Austerlitz, 15. Av 5606? (Montag, 06. August 1906?)

  • Foto: Grabstein von Simeon HaLevi Austerlitz, 15. Av 5606
  • Datenblatt Isidor Öhler: Grabinschrift Simeon HaLevi Austerlitz, 15. Av 5606


Anmerkungen

Simon Austerlitz trägt den innergemeindlichen MORENU-Titel מוהרר. Der Name “Halevi” (der Levit) הלוי wird hier als Namenszusatz verwendet. Er entstammt also einer Levitenfamilie.
Siehe auch unseren Lexikoneintrag.

MORENU bedeutet wörtlich „u(nser) L(ehrer), H(err)“. Den MORENU-Titel erhielten nur besonders gelehrte Männer, Bernhard Wachstein bezeichnet ihn als “synagogaler Doktortitel” (siehe Bernhard Wachstein, Die Inschriften des Alten Judenfriedhofes in Wien, 1. Teil 1540 (?)-1670, 2. Teil 1696-1783, Wien 1912, 2. Teil, S. 15).

Als Akrostychon findet sich im unteren Teil von Zeile 1 – 5 sein Vorname „Simon“ שמעון und von Zeile 6 – 9 der Namenszusatz „Halevi“ הלוי.

Auch hier ist die Anmerkung Öhlers, dass die Inschrift „zum größten Teil unleserlich“ ist, nicht wirklich nachvollziehbar. Am Foto sind der Vornamenszusatz „Halevi“ sehr gut und das Datum zumindest ansatzweise zu erkennen (und daher mit einem Fragezeichen, insbesondere was die Jahreszahl betrifft, zu versehen). Hat Öhler die Inschrift vor Ort, also am Friedhof, transkribiert, wäre die Inschrift wohl gut leserlich gewesen.


Biografische Notizen

Ehefrau: Ester Austerlitz


Archiv jüdischer Friedhof Mattersburg