Aaron Gelles, 12. Tevet 5677 (Schabbat, 06. Jänner 1917)

  • Foto: Grabstein von Aaron Gelles, 12. Tevet 5677
  • Datenblatt Isidor Öhler: Grabinschrift Aaron Gelles, 12. Tevet 5677


Anmerkungen

Der Nachname des Verstorbenen lautet eindeutig Gellis oder Gelles, nicht aber Gellem, wie Öhler liest.

Das Todesdatum ist auf dem Foto ebenfalls klar zu lesen und wird von Öhler korrekt wiedergegeben. Allerdings ist der 12. Tevet im Jahr 5677 ein Schabbat und kein Donnerstag, wie es die hebräische Inschrift anführt!

Der 12. Tevet, י“ב טבת, darf schon alleine deshalb als gesichert gelten, weil in der selben Zeile auch das Begräbnisdatum mit (am folgenden Tag) dem 13. Tevet, י“ג טבת, angegeben wird.

Öhler rechnet die Jahreszahl falsch um, es handelt sich um 1917 und nicht 1916!


Biografische Notizen

Vater: Gerschon Zvi Gelles
Mutter: Rachel Lea, gest. 28. August 1935

Die Eltern leben laut hebräischer Inschrift noch, als ihr Sohn Aaron „in den Kriegswehen (des 1. Weltkrieges) stirbt“.


Archiv jüdischer Friedhof Mattersburg