Moritz Vogl / Mose Vogl, 21. Av 5648 (Sonntag, 29. Juli 1888)

  • Foto: Grabstein von Moritz Vogl / Mose Vogl, 21. Av 5648
  • Datenblatt Isidor Öhler: Grabinschrift Moritz Vogl / Mose Vogl, 21. Av 5648


Anmerkungen

Moritz Vogel findet sich nur in den ungarischen Matriken in Sopron, nicht aber in den Wiener Matriken.

Mose (Moritz) Vogel starb auch laut Grabinschrift betagt und wurde laut Matriken am Tag nach dem Sterbetag, am 30. Juli, begraben.

Als Akrostychon finden sich in der Inschrift von Zeile 6-8 sein Vorname „Mose“ משה und in Zeile 9 und 10 der Zusatz „s(ein Andenken) m(öge bewahrt werden)“ ז“ל.

Biografische Notizen

Sterbematriken: Moritz (Mose) Vogl, geb. in Komerom (Nordungarn), verheiratet, Handelsmann, gest. am 29. Juli 1888, mit 86 Jahren an Altersschwäche, in Mattersdorf


Archiv jüdischer Friedhof Mattersburg