Naftali Kohn, 19. Nisan 5633 (Mittwoch, 16. April 1873)

  • Foto: Grabstein von Naftali Kohn, 19. Nisan 5633
  • Datenblatt Isidor Öhler: Naftali Kohn, 19. Nisan 5633


Anmerkungen

Öhler liest irrtümlich als Sterbe- und Begräbnistag den „3. des Monats Pesach“ ג דחודש פסח und versteht dies offensichtlich als „im Monat, in dem Pesach stattfindet“, also als den Monat Nisan.
Gelesen werden muss aber in der 1. Zeile: „am 3. Zwischenfeiertag von Pesach“ ג דחוהמ und das ist der 19. Nisan.

Naftali Kohn wurde – das ist in der 1. Zeile extra angemerkt – auch am Sterbetag begraben, siehe dazu den Kommentar zum Thema.

Vorname und Nachname des Verstorbenen finden sich als Akrostychon in der Inschrift von Zeile 5-12: Der Vorname „Naftali“ נפתלי Zeile 5-9, der Nachname „Kohn (Kohen)“ כהן Zeile 10-12.

Zum Symbol der Hände siehe unseren Lexikoneintrag.


Biografische Notizen

Sterbematriken: Naftali Kohn, geb. in Frauenkirchen, verheiratet, gest. 16. April 1876, mit 78 Jahren an Altersschwäche, in Mattersdorf


Archiv jüdischer Friedhof Mattersburg