Fani Koppel / Fradl Koppel, 14. Adar 5642 (Sonntag, 05. März 1882)

  • Foto: Grabstein von Fani Koppel / Fradl Koppel, 14. Adar 5642
  • Datenblatt Isidor Öhler: Fani Koppel / Fradl Koppel, 14. Adar 5642
  • Datenblatt Isidor Öhler, Rückseite: Fani Koppel / Fradl Koppel, 14. Adar 5642


Anmerkungen

Das Sterbedatum wird in der hebräischen Inschrift angegeben mit „in der Nacht zu Purim“ ליל פורים, das Begräbnisdatum mit „an Purim“ בפורים, Purim ist der 14. Adar (05. März).

Nun gibt Öhler den 13. Adar als Sterbedatum an, also Schabbat, den 04. März, den Tag vor Purim. Da aber ausdrücklich „in der Nacht zu Purim“ steht, muss es bereits der 14. Adar gewesen sein. Starb Fradl Koppel vor Mitternacht, wäre sie folglich am 14. Adar und noch am 04. März gestorben, starb sie nach Mitternacht, ist ihr Todesdatum ebenfalls der 14. Adar, aber bereits der 05. März (der auch in den Matriken als Sterbedatum vermerkt ist).
In den Soproner Matriken wird auf Hebräisch als Todesdatum „Purim“ פורים vermerkt.

Als Akrostychon finden sich in der Inschrift von Zeile 7-11 ihr Vorname „Fradl“ פראדל, in Zeile 12 und 13 „Tochter (von)“ בת und ebenfalls in Zeile 13 der Name ihres Vaters „Menachem“ מנחם.

Update 08. 12. 2014: Zur Schreibung des Namens „Koppl“ oder „Koppel“ (ungeachtet der Matrikeneinträge), siehe Anmerkung bei Resl Koppel.


Biografische Notizen

Sterbematriken: Fani (Fradl) Koppl, geb. in Mattersdorf, verwitwet, gest. 05. März 1882, mit 52 Jahren an Typhus, in Wiesen


Archiv jüdischer Friedhof Mattersburg