Terezia Steinherz / Rela Steinherz, 07. Tevet 5666 (Donnerstag, 04. Jänner 1906)

  • Foto: Grabstein von Terezia Steinherz / Rela Steinherz, 07. Tevet 5666
  • Datenblatt Isidor Öhler: Terezia Steinherz / Rela Steinherz, 07. Tevet 5666
  • Datenblatt Isidor Öhler, Rückseite: Terezia Steinherz / Rela Steinherz, 07. Tevet 5666


Anmerkungen

Auch hier (Zeile 1) ist – wie bei Sarl Schotten – der Sterbetag mit dem Namen des hebräischen Buchstaben זין angegeben (Zahlenwert 7). Eine Methodik hinter dieser Entscheidung kann ich leider nicht erkennen, vielleicht einfach aus Layoutgründen?

Rela Steinherz wurde laut hebräischer Inschrift (Zeile 1) am nächsten Tag, dem 08. Tevet (Freitag, 05. Jänner) begraben.

Ihr Vorname „Rela“ רעלא findet sich als Akrostychon von Zeile 6 – 9, der Nachname „Steinherz“ – ebenfalls als Akrostychon – aufgeteilt auf die Zeilen 10 und 11 שטיינ הערץ, und der Segenswunsch „a(uf ihr sei der) F(riede)“ von Zeile 12 – 13 עה.


Biografische Notizen

Sterbematriken: Terezia (Rela) Steinherz, geb. in Mattersdorf, Haushalt, wh. Mattersdorf, gest. 04. Jänner 1906 um 10 Uhr, mit 95 Jahren an Altersschwäche, in Mattersdorf


Vater: Fischer Abraham (weiland)
Mutter: Eleonora, geb. Wallis (weiland)



Ehemann: Simon Steinherz (weiland)


Archiv jüdischer Friedhof Mattersburg