Isak Neufeld, 18. Adar 5669 (Donnerstag, 11. März 1909)

  • Foto: Grabstein von Isak Neufeld, 18. Adar 5669
  • Datenblatt Isidor Öhler: Isak Neufeld, 18. Adar 5669


Anmerkungen

Laut hebräischer Inschrift (Zeile 6) ist Isak Neufeld der Sohn von „David Löb“ דוד ליב und kommt (Zeile 7) „aus dem Ort Kirchberg“ מיישוב קירכבערג. Gemeint ist wohl Kirchberg am Wechsel im südlichen Niederösterreich.
Er „starb in gutem Greisenalter“ מת בשיבה טובה.

Begraben wurde Isak Neufeld (Zeile 9) am nächsten Tag, dem 19. Adar (12. März).

Angemerkt sei noch, dass die Inschrift hier statt einer üblichen Einleitungsformel, wie „Hier liegt/ist begraben/geborgen“ פ“נ, פ“ט, gleich beginnt mit einem an Hiob 16,18 angelehnteמ Zitat: „O Erde, deck mein Blut nicht zu“ wird hier zu „O Erde, deck den guten Namen/Ruf nicht zu“ ארץ אל תכסי שם טוב.


Archiv jüdischer Friedhof Mattersburg