Josef Brandl / Pinchas Jehuda Brandl, 20. Cheschvan 5692 (Schabbat, 31. Oktober 1931)

  • Foto: Grabstein von Josef Brandl / Pinchas Jehuda Brandl, 20. Cheschvan 5692
  • Datenblatt Isidor Öhler: Josef Brandl / Pinchas Jehuda Brandl, 20. Cheschvan 5692
  • Datenblatt Isidor Öhler, Rückseite: Josef Brandl / Pinchas Jehuda Brandl, 20. Cheschvan 5692


Anmerkungen

Pinchas Jehuda Brandl wird laut hebräischer Inschrift (Zeile 1) am Sonntag, also tags darauf, begraben.

In Zeile 2 wird er als „alter Mann und satt an Tagen“ איש זקן ושבע ימים bezeichnet.

Der hebräische Name seiner Mutter ist „Sara Rachel“ שרה רחל.

Sein erster Vorname „Pinchas“ פנחס findet sich als Akrostychon von Zeile 7 – 10, sein 2. Vorname Jehuda יהודא in Zeile 11, von Zeile 13 – 14 „Sohn (von)“ בן, von Zeile 15 – 22 der Vorname seines Vaters „Kalonymus“ קלונומס und in Zeile 23 der Familienname „Brandl“ בראנדל.


Biografische Notizen

Sterbematriken: Josef (Pinchas Jehuda) Brandl, wh. Mattersdorf, Gustav Degengase 17, Kaufmann, gest. 31. Oktober 1931 um 13 Uhr, mit 76 Jahren an Herzschwäche


Vater: Karl (Kalman) Brandl, gest. 11. April 1885
Mutter: Regina, geb. Pinkasz (weiland)


Bruder: Ignac (Natan) Brandl, gest. 07. April 1909

Ehefrau: Josefina (Zipperl) Brandl, geb. Pinkas, gest. 31. August 1934


Archiv jüdischer Friedhof Mattersburg