Josefina Brandl / Zipperl Brandl, 20. Elul 5694 (Freitag, 31. August 1934)

  • Foto: Grabstein von Josefina Brandl / Zipperl Brandl, 20. Elul 5694
  • Datenblatt Isidor Öhler: Josefina Brandl / Zipperl Brandl, 20. Elul 5694
  • Datenblatt Isidor Öhler, Rückseite: Josefina Brandl / Zipperl Brandl, 20. Elul 5694


Anmerkungen

Öhler liest das Sterbedatum – wie meist bei Angabe des Wochentages – falsch, es ist eindeutig „Freitag, der 20. Elul“ ביום ו כ אלול und nicht der 26. Elul.

Die Datumsdifferenz zwischen hebräischen Datum (20. Elul = 31. August) und dem Sterbedatum in den Matriken (30. August) kommt möglicherweise dadurch zustande, dass Zipperl am Abend des 30. August, also schon am 20. Elul gestorben ist.

Zipperl Brandl ist laut hebräischer Inschrift (Zeile 9) die Witwe des „Vornehmen, d(es) e(hren)w(erten) H(errn), H(errn) Pinchas Jehuda Brandl, s(eine Ruhe) sei Wonne (= Eden)“ אלמנת הקצין כה“רר ר“ פינחס יהודה בראנדל נ“ע.

Ihr Vorname „Zipperl“ findet sich als Akrostychon in den Zeilen 3 und 4 sowie von Zeile 10 – 14, „Tochter (von)“ בת von Zeile 15 – 16 und der hebräische Vorname ihrer Mutter von Zeile 17 – 20 „Ester“ אסתר.

Der Grabstein von Zipperl Brandl befindet sich heute noch – eingesetzt in die Mauer – auf dem jüdischen Friedhof in Mattersburg (siehe Group 1/6)


Biografische Notizen

Sterbematriken: Josefina (Zipperl) Brandl, wh. Mattersdorf, Gustav Degengase 17, Haushalt, gest. 30. August 1934, mit 80 Jahren, an Carcinoma Vulvae, in Mattersdorf


Vater: Moritz Pinkas (weiland)
Mutter: Netty Neufeld (weiland)
s. u. Kommentar von Andrea Reiter!


Ehemann: Pinchas Jehuda (Josef) Brandl, gest. 31. Oktober 1931


Archiv jüdischer Friedhof Mattersburg