Jakob Hessl, 19.? Siwan 5619 (Dienstag, 21. Juni 1859)

  • Foto: Grabstein von Jakob Hessl, 19.? Siwan 5619
  • Datenblatt Isidor Öhler: Jakob Hessl, 19.? Siwan 5619
    Foto: Grabstein von Jakob Hessl, 19.? Siwan 5619 - Ausschnitt


Anmerkungen

Mit einem Fragezeichen zu versehen ist der Sterbetag bzw. das Datum des Sterbetages in der hebräischen Inschrift (Zeile 1): Lesen wir „am 3. Tag (Dienstag)“ ביום ג und folgen wir zudem der Angabe in den Matriken (21. Juni), müsste 19. Siwan stehen. Die beiden hebräischen Buchstaben aber sehen eher nach ךד, 24, aus. Der 24. Siwan aber war Sonntag, der 26. Juni.
Lesen wir „26. (Siwan)“ כו, wäre das Sterbedatum Dienstag, 28. Juni, die für mich wahrscheinlichste Lesung, wenngleich ich die Differenz von genau einer Woche zum Datum in den Matriken nicht erklären kann.
Öhler liest – wie eigentlich immer – nicht den Wochentag, sondern den Wochentag als Monatsdatum, also 03. Siwan (Sonntag, 05. Juni). In diesem Fall müssten die beiden folgenden hebräischen Buchstaben als דח „des Monats (Siwan)“ gelesen werden.
Die Inschrift sieht jedoch aus, als wäre sie später nachgezogen worden, was der Grund für die unsicheren Lesungen sein kann.

In Zeile 8 der hebräischen Inschrift finden wir – übereinstimmend mit der Angabe in den Matriken – das Sterbealter angegeben: „im Alter von 37 Jahren“ בן שבעה ושלושים שנים.

In der vorletzten Zeile finden wir den Namen des Vaters: „Sohn d(es Herrn) Hessl Wolf, er(möge) le(ben“ בן כ העסל וואלף יחי.


Biografische Notizen

Sterbematriken: Jakob Heßl, geb. in Mattersdorf, verheiratet, Hausierer, gest. 21. Juni 1859, mit 37 Jahren an Hirnhautentzündung, in Mattersdorf


Archiv jüdischer Friedhof Mattersburg