Josef Mayer / Isai Mayer, 14. Adar II 5643 (Freitag, 23. März 1883)

  • Foto: Grabstein von Josef Mayer / Isai Mayer, 14. Adar II 5643
  • Datenblatt Isidor Öhler: Josef Mayer / Isai Mayer, 14. Adar II 5643
  • Datenblatt Isidor Öhler, Rückseite: Josef Mayer / Isai Mayer, 14. Adar II 5643


Anmerkungen

Laut hebräischer Inschrift (Zeile 1) verstarb Isai Mayer „in der Stadt Bruck an der Muhr“ בעיר ברוק אן דער מוהר. Die Stadt ist in den Matriken aus Sopron korrekt angegeben, in jenen aus Wien aber sehr schlampig. Bruck an der Mur liegt in der nordöstlichen Steiermark, Bruck an der Leitha im östlichen Niederösterreich.

Laut Zeile 3 wurde er „zu den Gräbern seiner Ahnen gebracht am Montag, dem 17. des selben Monats“ והובא לקברות אבותיו יום ב יז בו. Fast rührend der missglückte Nachziehversuch beim Wort „Gräbern“ ;).

Die Datumsdifferenz von genau einer Woche zwischen hebräischem Datum (14. Adar II = 23. März) und dem Sterbedatum in den Matriken (30. März, wäre der 21. Adar II) kann nicht erklärt werden.

Isai Mayer wird in Zeile 5 der hebräischen Inschrift „der teure und erhabene Vornehme“ הקצין היקר והנעלה genannt.

Er ist (Zeile 7) „der Sohn d(es ehrbaren) H(errn) Maharam“ בן כ“ה מהרם.

Als Akrostychon finden sich von Zeile 8 – 10 sein Vorname „Isai“ ישי und von Zeile 11 -15 – das erste Mal in der Inschrift hier genannt – sein Nachname „Mayer“ מייער.


Biografische Notizen

Sterbematriken: Josef (Isai) Majer (Wien) / Mayer (Sopron), geb. in Mattersdorf, verheiratet, Kaufmann, gest. 30. März 1883, mit 55 Jahren, an Krebs, in Bruck/Mur (Sopron), Bruck an der Leitha/Mur (sic! Wien)


Vater (sehr wahrscheinlich): Maharam Mayer, gest. 16. Dezember 1870


Archiv jüdischer Friedhof Mattersburg