Bilder der Woche – Safed

Sommeredition

„Bild der Woche“ goes on holiday – und begibt sich in den nächsten Wochen auf eine sommerliche Bilder-Reise zu jüdischen Museen, Synagogen und Schauplätzen jüdischen Lebens in aller Welt!

Und Sie sind herzlich eingeladen, sich mit Ihren Urlaubsbildern an unserer Reise zu beteiligen – zum Koschere-Melange-Sommergewinnspiel.

Von Budapest und seiner größten Synagoge Europas geht unser Bild-der-Woche-Sommertrip gut 2.000 Flugkilometer Südost direkt nach Israel, und zwar nach Safed צפת in Obergaliläa, wo wir historisch bedeutsame Synagogen finden, die zu den schönsten weltweit gehören.

Eine der bedeutendsten Gestalten der Schulen von Safed, das ab 1530 zu einem Zentrum der Kabbalisten wurde, war Isaak Luria, unter dem Akronym ARI (u.a. für: Elohi Rabbi Jitzchaq „der göttliche/himmlische Rabbi Isak“) bekannt.
ARI bedeutet hebräisch „Löwe“, Luria wird daher auch als „Löwe von Safed“ oder „Heiliger Löwe“ האר“י הקדוש bezeichnet.

Vielen herzlichen Dank an Reuven für die Zusendung der schönen Fotos!

Toraschrein der Synagoge des Isak Luria in Safed

Toraschrein der Synagoge des heiligen ARI in Safed, Israel
Klicken Sie auf das Bild für eine vergrößerte Ansicht

Isak Luria kam 1569 nach Safed, wo er kurze Zeit bei Moses Cordovero, dem zweiten bedeutenden Kabbalisten der Stadt, lernte. Von Luria selbst besitzen wir nur einen kurzen Kommentar zu einer Sohar-Schrift, ausführliche Darstellungen der lurianischen Kabbala finden wir nur in den Schriften seiner Schüler (wie in „Etz Chajim“ – Baum des Lebens -, dem umfangreichen Hauptwerk von Chajim Vital).

Toraschrein (oberer Teil) der Synagoge des Isak Luria in Safed

Toraschrein, oberer Teil, der Synagoge des heiligen ARI in Safed, Israel
Klicken Sie auf das Bild für eine vergrößerte Ansicht

Das Koschere-Melange-Sommergewinnspiel

Schicken Sie uns Ihre Urlaubsfotos – gesucht sind Bilder von jüdischen Museen, Synagogen, historischen und aktuellen Schauplätzen jüdischen Lebens in aller Welt!
Die hübschesten, originellsten oder „weitestgereisten“ Fotos werden als „Bild der Woche“ hier im Blog veröffentlicht.

Unter allen Einsendern verlosen wir 3 Exemplare des Buches „… weil man uns die Heimatliebe ausgebläut hat … Ein Spaziergang durch die jüdische Geschichte Eisenstadts“, 3 Exemplare des Buches „Aus den Sieben-Gemeinden. Ein Lesebuch über Juden im Burgenland“ sowie eine Jahreskarte für das Österreichische Jüdische Museum.

Einsendungen bitte an bildderwoche@ojm.at. Einsendeschluss ist der 31. August 2010.

Bitte beachten Sie: Mit der Übermittlung Ihres Bildes erklären Sie sich mit einer Veröffentlichung auf koschere-melange.at einverstanden. Bitte schicken Sie das Bild in möglichst hoher Auflösung. Pro Absender nimmt nur eine Einsendung an der Verlosung teil.

Schicken Sie uns Ihr Bild der Woche

nach oben

Abgelegt in: Bild der Woche

Schlagwörter: , | Kommentare (0)
RSS 2.0 feed. | Kommentar schreiben | trackback

Einen Kommentar zu ›Bilder der Woche – Safed‹ schreiben

(required)

(erforderlich; wird nicht angezeigt)