Jütl Lea Sofer, 19. Av 5664 (Sonntag, 31. Juli 1904)

  • Foto: Grabstein von Jütl Lea Sofer, 19. Av 5664
  • Datenblatt Isidor Öhler: Jütl Lea Sofer, 19. Av 5664


Anmerkungen

Laut hebräischer Inschrift, Zeile 2, handelt es sich bei der Verstorbenen um ein Mädchen (junge Frau) ילדה.

In Zeile 3 und 4 der hebräischen Inschrift wird der Vater genannt: Tochter d(es Herrn) Abraham Samuel (4) Benjamin Sofer, s(ein Licht) l(euchte)“ בת ר אברהם שמואל בנימין סופר נ“י.
Der Vater lebt also noch bei ihrem Ableben.

Zeile 8 (letzte Zeile): „D(er Name) i(hrer Mutter) war Hena?“ וש“א הענא.
Auch Öhler kennt den hebräischen Vornamen der Mutter nicht, vermutet „Hanna“ oder „Hela“. „Hela“ העלא schreibt er auch in der Umschrift, was mir jedoch nicht erklärlich ist.


Archiv jüdischer Friedhof Mattersburg