Matzesbälle-Suppe aus dem Burgenland

Zum Pesachfest 5773

Sara, Rachel and Emily, cooking Matzo Ball Soup from Burgenland

Diesmal haben wir uns für unseren Pesachbeitrag etwas Besonderes einfallen lassen.

Unsere liebe Freundin aus dem USA – mit burgenländischen Wurzeln – Carole Vogel, die übrigens (wie Sie am Beginn des Videos auch hören können) ihren Stammbaum bis MaHaRaM ASCH zurückführen kann, führte mit ihrem Mann die Regie.
Denn wir dürfen Ihnen heute ein Rezept für eine Matzesbälle-Suppe vorstellen, das aus den ehemaligen Sieben-Gemeinden des Burgenlandes stammt (!) und noch heute in ihrer Familie traditionell zubereitet wird.

Im Video sehen Sie Caroles Nichten und Schwiegertochter Rachel, Sara und Emily und ganz am Schluss Baby Clara! :-)

Das Video wurde vor einer Woche in New Jersey gedreht und wir bedanken uns bei Carole, ihrem Ehemann und natürlich ganz besonders bei den jungen Damen ganz herzlich für die viele Mühe und die wirklich großartige Performance!
Many thanks to Carole, her husband, and especially to the three young ladies for all their efforts and their truly magnificent (cooking) performance!

Sowohl Carole als auch wir finden es toll und vor allem wichtig, dass Traditionen nicht nur der älteren Generation vorbehalten sind, sondern auch von der jungen Generation gerne gepflegt werden!

Übrigens: Beachten Sie die professionelle Videoqualität, zweifelsohne fast schon kochsendungstauglich!

Matzo Ball Soup Recipe from Burgenland

Und natürlich hier noch das Rezept in Deutsch:

  • 4 große Eier
  • 2 Esslöffel durch Schmelzen gereinigtes Hühnerfett
  • 1/2 Teelöffel pulverisierter Ingwer
  • 1 Teelöffel Backpulver (Das ist keine Familientradition, ich habe es dazugefügt, um wirklich fluffige Matzesbälle zu machen. Während Pesach weglassen!)
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Tasse Matzesmehl
  • Hühnersuppe
  • Frischer Dill
  1. Eier in ein kleines Mixgefäß geben, Ingwer und Salz dazumischen und dann das Fett und das Backpulver dazufügen.
    Nach und nach das Matzesmehl dazugeben. Wenn alle Zutaten gut vermischt sind, den Behälter verschließen und für ca. 30 Minuten kühl stellen.
  2. Nach 25 Minuten einen großen Topf zu 3/4 mit Wasser füllen und erhitzen.
  3. Nach 30-minütigem Kühlen der Matzesmasse kleine Bälle damit formen. Jeder Ball sollte ca. 2.50 cm Durchmesser haben. Die Hände werden sehr klebrig dabei. Die geformten Bälle auf einen großen Teller legen. Die fertigen Bälle in das mit einem Teelöffel Salz siedende Wasser nach und nach einlegen.
  4. Topf zudecken, Hitze zurückschalten und 40 Minuten ziehen lassen. Den Deckel nicht abnehmen, bevor die Zeit um ist. Falls der Topf überkocht, die Hitze runterschalten.
  5. Ca. 10 Minuten bevor die Kochzeit um ist, die Hühnersuppe in einem separaten Topf erhitzen. Inzwischen einige Zweige frischen Dill kleinschneiden.
    Einen halben Teelöffel (oder mehr, falls man Dill mag) in den Suppenteller füllen.
  6. Je 3 fertige Matzesbälle in den Suppenteller geben und mit der Hühnersuppe auffüllen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!

 

Wir wünschen Ihnen ein frohes und koscheres Pesachfest 5773!

חג פסח כשר ושמח!

Außerdem wünschen wir unseren christlichen Leserinnen und Lesern ein frohes Osterfest!

nach oben

Abgelegt in: Burgenland, Leben und Glaube

Schlagwörter: | Kommentare (3)
RSS 2.0 feed. | Kommentar schreiben | trackback

Einen Kommentar zu ›Matzesbälle-Suppe aus dem Burgenland‹ schreiben

(required)

(erforderlich; wird nicht angezeigt)