Betti Rosenberg / Bila Rosenberg, 26. Ijjar 5630 (Freitag, 27. Mai 1870)

  • Foto: Grabstein von Bila, 26. Ijjar 5630
  • Datenblatt Isidor Öhler: Bila, 26. Ijjar 5630


Anmerkungen

Zeile 1: Das Sterbedatum wird mit dem Tag angegeben: „Vorabend des heiligen Schabbat“, also Freitag.

Zeile 5: Nach dem Sterbedatum und der (üblichen) Einleitung ist gleich unter dem hebräischen/jüdischen Vornamen der Verstorbenen ihr Ehemann genannt: „Natan, e(r) m(öge) l(eben)“ נתן יחי“. Der Ehemann lebt also zum Zeitpunkt des Ablebens seiner Frau noch.
Öhler hält Natan fälschlicherweise für den Vater von Bila!

Der Vorname in Zeile 4 kann selbstverständlich auch „Bela“ (siehe Abschrift Öhler) gelesen werden. Wir haben uns für „Bila“ entschieden, weil „Bela“ in unserer Region ein beliebter ungarischer männlicher Vorname ist und außerdem etwa Berth Rothstein sich (jüdisch) „Bela von Güssing“ nannte. Vielleicht darf Bila auch als Anklang an die Magd Saras (Genesis 29,29ff) vestanden werden: „Bilha“ בלהה. Die Lesung „Beila“ u.Ä. wäre natürlich auch möglich.

Als Akrostychon finden sich von Zeile 6 bis 13 ihr Vorname sowie der Vorname der Mutter:
(6) bis (9): „Bila“
(10) horizontal: „Tochter der“
(11) bis (13): „Hanna“
בילא בת חנה.


Archiv jüdischer Friedhof Mattersburg