Isserl ben Leser, 02. Tischre 568 (Sonntag, 04. Oktober 1807)

V-17 (Wachstein 532)

  • Grabstein Isserl ben Leser, 02. Tischre 568
  • älterer jüdischer Friedhof Eisenstadt, Sektor V


Die Grabinschrift

פ“נ

הישיש כמר איסרל
ב“ר ליזר ז“ל נו“נ יום א’
ב’ דר“ח תקס“ח ל’

תנצב“ה


Anmerkungen

Im Greisenalter gestorben.

Wachstein B., Die Grabinschriften …, a.a.O., 176

Dass Isserl ben Leser im Greisenalter gestorben ist, lesen wir in Zeile 2: הישיש „Der Greis“.


Biografische Notizen

1. Ehefrau: Chana, gest. 06. September 1781

2. Ehefrau: Rechla, gest. 04. April 1807


Tochter: Chaidel Schaffa, gest. 07. November 1804


Söhne:
Löb, gest. 01. November 1787

Josef, gest. 02. April 1832

Eisik, gest. 09. Dezember 1829

Die Gräber befinden sich in unmittelbarer Nähe zueinander, Vater und Sohn Löb sind direkt nebeneinander begraben, das Grab von Sohn Josef befindet sich neben dem der Mutter und ist ebenfalls nicht weit weg.

Archiv älterer jüdischer Friedhof Eisenstadt