Rosine / Rosalia / Regina (Ruchama Frau Salman) Reitlinger, 12. Ijjar 609 (= Schabbat, 05. Mai 1849)

Q-8 (Wachstein 854)

  • Grabstein Ruchama Frau Salman Reitlinger, 12. Ijjar 609
  • älterer jüdischer Friedhof Eisenstadt, Sektor Q


Die Grabinschrift

האשה היקרה תמה וברה חכמת לב מ’ רוחמה
אשת המנוח המרומם ה’ זלמן רייטלינגר י“נ יום
ו’ עש“ק י“ב אייר שנת תר“ט לפ“ק

פ“ט

רבות בנות עשו עוז וחיל
ואת עלובה עלית על כולנה
חשבת וזממת יומם וליל
מיגיע כפיך בניך לגוננה
המה יקוננו בנהי וקינה
כי נשארו באין משען ומשענה

תנצב“ה


Anmerkungen

Du dachtest und sannst Tag und Nacht von der Mühe deiner Hände deinen Kindern den schützenden Unterhalt zu schaffen.

Wachstein B., Die Grabinschriften …, a.a.O., 248f

Die Übersetzung Wachsteins bezieht sich auf die Zeilen 3 und 4 der Eulogie.

Biografische Notizen

Rosine / Rosalia / Regina (Ruchama) Reitlinger, Witwe, gest. mit 55 Jahren am 05. Mai 1849 an …durchfall. Rosine Reitlinger muss in den Abendstunden des 04. Mai verstorben sein, also schon am 12. Ijjar.

Matriken Tod Rosine Reitlinger

Matriken Tod Rosine Reitlinger


Vater: Joachim (Chajjim) Wolf, gest. 06. Jänner 1823

Mutter: Franziska (Frumet) Wolf, gest. 06. Juni 1849

Schwestern:
Edel Klaber, gest. 01. April 1860

Gütel Spitzer, gest. 24. Oktober 1841

Rösel Schlesinger, gest. 16. März 1851

Johanna / Hanna (Chana Frau David) Mitzg/ker, gest. 05. September 1874

Brüder:
Leopold (Jehuda Löb ha-Levi) Wolf, gest. 11. Jänner 1866

Asriel (Israel) Wolf, gest. 01. Dezember 1859

(Halbbruder) Meir Wolf, gest. 29. Oktober 1785

Ehemann: Salman Reitlinger, gest. 11. August 1840


Töchter:
C/Katharina / Kati Reitlinger, geb. ca. 1823, geh. 13. August 1844 in Eisenstadt Max Hofmann, Kaufmann, Sohn des Leopold Hofmann, wh.: Ujfali

Matriken Hochzeit Kati Reitlinger und Max Hofmann

Matriken Hochzeit Kati Reitlinger und Max Hofmann


Magdalena (Helene, Leni, Line, Karoline) Reitlinger, geb. ca. 1825, geh. 25. Jänner 1848 in Eisenstadt Moses Kozitschek, Sohn des Nathan Kozitschek, geb. in Nezdeschau in Böhmen, wh.: Eisenstadt. Magdalena starb als Witwe mit 84 Jahren am 20. Jänner 1906 in Steinamanger, Ungarn, offenbar Zwillingsschwester von Wilhelm (s.u.)

Matriken Hochzeit Line Reitlinger und Moses Kozitschek

Matriken Hochzeit Line Reitlinger und Moses Kozitschek


Anna Reitlinger, geb. ca. 1829

Rosalia Reitlinger, geb. ca. 1832

Josefa Reitlinger, geb. 19. Juni 1839 in Eisenstadt, wh.: Eisenstadt 131, geh. 11. April 1861 in Eisenstadt Leopold Steinhard(t), wh.: Antau 29. Leopold war bei der Hochzeit 25 Jahre, Josefa 21 Jahre alt, beide ledig

Matriken Geburt Josefa Reitlinger

Matriken Geburt Josefa Reitlinger

Matriken Hochzeit Josefa Reitlinger

Matriken Hochzeit Josefa Reitlinger und Leopold Steinhard


Söhne:
Leopold Reitlinger, geb. ca. 1827

Wilhelm Reitlinger, geb. ca. 1825, offensichtlich Zwillingsbruder von Magdalena (Helene, Leni, Karoline), s.o., geh. römisch-katholisch Therese Fischer, gest. mit 83 Jahren am 26. Jänner 1907 in Budafok bei Budapest, Sörház u. 21 (Sterbematriken: Mutter: weiland Karola Wolf)

Matriken Tod Wilhelm Reitlinger

Matriken Tod Wilhelm Reitlinger


Alle Töchter und Söhne (mit Ausnahme von Josefa!) aus: Markbreiter M., Beiträge zur Geschichte der jüdischen Gemeinde Eisenstadt, Wien 1908, Seite 75. Markbreiter zieht dort die „Conscription der hochfürstlich Esterházyschen Schutz-Juden in der Gemeinde Eisenstadt, Herrschaft Eisenstadt, vom Jahre 1836. Innerhalb der Judengasse“ heran. Daher wurden die Geburtsdaten aufgrund der Altersangabe der Kinder im Jahr 1836 rückgerechnet, aber mit „ca.“ versehen.

Siehe v.a. auch:
Georg Gaugusch, Wer einmal war. Das jüdische Großbürgertum Wiens 1800-1938, L-R, Wien (2016).


Archiv älterer jüdischer Friedhof Eisenstadt