Eleasar ben Wolf, 01. Elul 549 (= Sonntag, 23. August 1789)

C-24 (Wachstein 425)

  • Grabstein Eleasar ben Wolf, 01. Elul 549
  • älterer jüdischer Friedhof Eisenstadt, Sektor C


Die Grabinschrift

פ“נ
התורני ומופלג מו“ה אליעזר
ב“ר וואלף ז“ל נפטר יום א’ ב’
דר“ח אלול תקמ“ט ל’

תנצב“ה


Anmerkungen

Zeile 2: „Der Toragelehrte und Ausgezeichnete, der MORENU“.

MORENU bedeutet wörtlich „u(nser) L(ehrer), H(err)“. Den MORENU-Titel erhielten nur besonders gelehrte Männer, Bernhard Wachstein bezeichnet ihn als „synagogaler Doktortitel“ (siehe Bernhard Wachstein, Die Inschriften des Alten Judenfriedhofes in Wien, 1. Teil 1540 (?)-1670, 2. Teil 1696-1783, Wien 1912, 2. Teil, S. 15).


Biografische Notizen

Ein gelehrter Mann, wohl identisch mit Eleasar aus Eisenstadt in den Archivalien und Sohn von Wolf ben Elieser, demnach aus einer erbgesessenen Familie in Eisenstadt.

Wachstein B., Die Grabinschriften …, a.a.O., 152

Vater (wahrscheinlich): Wolf ben Elieser, gest. 20. Dezember 1742

Mutter (wahrscheinlich): Bella Frau Wolf, gest. 20. September 1726


Ehefrau: Mamila, gest. 16. August 1788


Tochter: Sprinzel Nikolsburg, gest. 24. Juli 1814


Archiv älterer jüdischer Friedhof Eisenstadt