Archiv jüngerer jüdischer Friedhof Eisenstadt

Helena / Wilma (Lea) Pollak, 16. Siwan 654 (= Mittwoch, 20. Juni 1894)

Standortnummer: 615

  • Grabstein Pollak Helena  - 20. Juni 1894

    Foto 1993

  • Grabstein Pollak Helena - 20. Juni 1894

    Foto 2017


Die Grabinschrift

Inschrift Lea Pollak: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung
[1] H(ier liegt) b(egraben) פנ
[2] die tüchtige Frau, die Krone ihres Mannes und Liebling ihrer Kinder, אשת חיל עטרת בעלה מחמד בניה
[3] F(rau) Lea, מ’ לאה
[4] Ehefrau des H(errn) Wolf Pollak. אשת ר’ וואלף פאללאק
[5] Sie verstarb am 16. Siwan des Jahres 654 נפטרה ביום טז סיון שנת תרנד
[6] n(ach der) k(leinen) Z(eitrechnung). לפק
[7] Für immer hast du uns verlassen, unsere teuerste Mutter, לנצח עזבתנו אמנו היקרה
[8] unsere Augen kennen keinen Trost. נוחם יסתר מעיננו,
[9] Nachdem du von uns gegangen bist, ist unsere Pracht vergangen, אחרי לכתך מעמנו הודנו פנה
[10] und es gibt keinen Balsam für die Wunden unseres Herzens. אין צרי לפצעי לבבנו,
[11] Steige auf in die Höhe und ruhe oben im Himmel. הרקיע לשחקים ונוחי ברום שמים!
[12] Deine Seele möge eingebunden sein im Bund des Lebens. נפשך צרורה בצרור החיים.
[13] I(hre) S(eele) m(öge eingebunden sein) i(m Bund) d(es Lebens). תנצבה



Anmerkungen

Zeile 2: Sprüche 12,4 אשת חיל עטרת בעלה.

Zeile 7: Vgl. Klagelieder 5,20 „Warum willst du uns für immer vergessen, uns verlassen…“ למה לנצח תשכחנו תעזבנו….

Zeile 8: Hosea 13,14 נחם יסתר מעיני.

Zeile 10: Vgl. Jeremia 8,22 „Gibt es denn keinen Balsam in Gilead…“ הצרי אין בגלעד….

Zeile 11: Vgl. Ijob 37,18 „Wölbst du gleich ihm das Wolkenfirmament…“ תרקיע עמו לשחקים…. שחק wörtl. „Wolken“, ist auch einer der Namen der sieben Himmel (s. babylonischer Talmud, Traktat Chagiga 12b u.a.).

Sprüche 25,43 שמים לרום.

Zeile 7/9/11: Akrostychon: Die Anfangsbuchstaben ergeben den (hebräischen) Vornamen der Verstorbenen (Lea).


Biografische Notizen

Helena / Wilma (Lea) Pollak, geb. Krakauer, Ehefrau des Vilmos, geb. in Papa, gest. 20. Juni 1894 um 15.30 Uhr mit 57 Jahren an Leber…?; wh. Eisenstadt Stadt 14.

Matriken Tod Helene Pollak, 20. Juni 1894

Matriken Tod Helene Pollak, 20. Juni 1894



Vater: ? Krakauer


Ehemann: Wilhelm (Benjamin Seev) Pollak, gest. 10. April 1926


Töchter:
Hermine Pollak
, geb. 12. Dezember 1857, geh. 25. März 1883 Janos Schneider aus Steinbrunn
Sohn von Hermine Pollak und Janos Schneider: Felix Schneider, geb. 22. Februar 1884 in Eisenstadt

Theresia (Rosi/Resi) Pollak, geb. 16. November 1861, geh. 29. April 1888 Samu(el) Berger in Eisenstadt. Die Hochzeit ist sowohl in den Matriken von Eisenstadt als auch jenen von Mattersdorf/-burg verzeichnet.

Regina Pollak, 07. Februar 1863

Fanni Pollak, geb. 10. Oktober 1864

Mirjam Pollak, geb. 20. Dezember 1866

Sohn: Abraham Pollak, geb. 24. Dezember 1856


Material und Maße des Grabsteins

Marmor, 175/62/30

Archiv jüngerer jüdischer Friedhof Eisenstadt