Archiv jüngerer jüdischer Friedhof Eisenstadt

Leopold (Juda) Schlesinger, 09. Adar 674 (= Freitag, 06. März 1914)

Standortnummer: 515

  • Grabstein Schlesinger Leopold - 07. März 1914

    Foto 1993

  • Grabstein Schlesinger Leopold - 07. März 1914

    Foto 2016


Die Grabinschrift

Inschrift Leopold Schlesinger: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung
[1] H(ier liegt) b(egraben) פ“נ
[2] ein untadeliger und rechtschaffener Mann, איש תם וישר
[3] der CHAVER H(err) החבר ר
[4] Juda Schlesinger. יודא שלעזינגער
[5] S(eine Seele) g(ing hinweg) am 9. Adar 674 n(ach der kleinen Zeitrechnung). י“נ ט’ אדר תתרעד ל
[6] Ein alter Mann und satt an Tagen, איש זקן ושבע ימים
[7] 88 בן שמונים ושמונה
[8] Jahre war er bei seinem Tod. שנה היה במותו.
[9] S(eine) S(eele) m(öge eingebunden sein) i(m Bund) d(es Lebens). תנצבה



Anmerkungen

Zeile 2: Ijob 1,8; 2,3.

Zeile 3: Der CHAVER ist ein verliehener Ehrentitel. Die Taxe für die Verleihung betrug 1803 in Eisenstadt 9 fl. für einen Höchstbesteuerten, für einen der mittleren Kategorie 4 fl. 30 kr., für einen der niedrigen Kategorie nur 2 fl. Der Graduierte wurde am Schabbat nach der Verleihung zur Tora aufgerufen. Verliehen wurde der CHAVER-Grad von der Gemeinde, der Rabbiner musste jedoch seine Zustimmung geben.

Zeile 6: Genesis 35,29; Ijob 42,17 ושבע ימים; ähnlich 1 Chronik 23,1.


Biografische Notizen

Leopold (Juda) Schlesinger, gest. mit 88 Jahren am 06. März um 23.30h (daher schon am 09. Adar, s. o. Zeile 5) an Entkräftung; wh: Eisenstadt, Rochusgasse 261.

Matriken Tod Leopold Schlesinger

Matriken Tod Leopold Schlesinger“


Vater: Max Schlesinger
Mutter: Theresia Wolf

Ehefrau: Karola Braun

Tochter: Theresia Schlesinger, gest. 17. August 1931

Material und Maße des Grabsteins

Quarzit, 166/59/30

Archiv jüngerer jüdischer Friedhof Eisenstadt