Archiv jüngerer jüdischer Friedhof Eisenstadt

Anna (Ginendel / Netti) Schneider, 19. Tevet 666 (= Montag, 15. Jänner 1906)

Standortnummer: 717

  • Grabstein Schneider Anna - 15. Jänner 1906

    Foto 1993

  • Grabstein Schneider Anna - 15. Jänner 1906

    Foto 2016


Die Grabinschrift

Inschrift Anna Schneider: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung
[1] H(ier ist) g(eborgen) פט
[2] eine edle und bedeutende Frau, bescheiden und gottesfürchtig, אשה יקרה וחשובה, צנועה ויראת אלהים,
[3] aus einer großen und angesehenen Familie von Vollkommenen und Rechtschaffenen, ממשפחה גדולה ונכבדה, תמימים וישרים,
[4] Frau Ginendel, a(uf ihr sei) F(riede). מרת גינענדל ע“ה
[5] Ehefrau des ehrenwerten Herrn, des CHAVER H(errn) Kalman אשת הקצין החבר ר’ קלמן
[6] Schneider, s(ein Licht) m(öge leuchten), שניידער נ“י
[7] Tochter d(es) g(roßen) R(abbiners), des MORENU Benjamin Seev Sega“l Austerlitz, בת ה’ה“ג מו“ה בנימין זאב סג“ל אויסטערליץ
[8] des V(orsitzenden) d(es) G(erichts)h(ofes) unserer Gemeinde. ר“אב“ד דקהלתנו.
[9] Das Los aller Menschen kam auch über dich! גורל כל בני אדם עלה גם עליך!
[10] Es fiel die Krone unseres Hauptes, werden deine Kinder klagen. נפלה עטרת ראשנו יקוננו בניך.
[11] Über uns, gute Mutter, strahltest du mit deinem edlen Geist. עלינו, אם טובה, ביקר רוחך הופעת
[12] Eine gute Seele, eine tüchtige Frau warst du unserem Vater. נפש טובה, אשת חיל, לאבינו היית,
[13] Arme hast du unterstützt, Hungernde gesättigt, Gerechtigkeit hast du geliebt. דלים תמכת, רעבים השבעת, צדק אהבת
[14] Daher mögest du dort im Himmel zu deinem Lohn kommen. לכן תבא על שכרך שם במעוני שחקים
[15] Deine Seele möge ruhen im Schoß deiner rechtschaffenen Eltern! נשמתך תנוח בחיק הוריך הצדיקים!
[16] I(hre Seele) g(ing hinweg) am 19. Tevet des Jahres 666 n(ach der) k(leinen) Z(eitrechnung). ינ ביום יט טבת שנת תרסו לפ“ק
[17] I(hre) S(eele) m(öge eingebunden sein) i(m Bund) d(es Lebens). תנצבה

Sockel

Inschrift Anna Schneider Sockel: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung
[1] Friedländer & Deutsch Wien



Anmerkungen

Zeile 2: Babylonischer Talmud, Traktat Schabbat 59b אשה חשובה und Schabbat 53b צנועה אשה.

Zeile 5: Der CHAVER ist ein verliehener Ehrentitel. Die Taxe für die Verleihung betrug 1803 in Eisenstadt 9 fl. für einen Höchstbesteuerten, für einen der mittleren Kategorie 4 fl. 30 kr., für einen der niedrigen Kategorie nur 2 fl. Der Graduierte wurde am Schabbat nach der Verleihung zur Tora aufgerufen. Verliehen wurde der CHAVER-Grad von der Gemeinde, der Rabbiner musste jedoch seine Zustimmung geben.

Zeile 7: MORENU bedeutet wörtlich „u(nser) L(ehrer), H(err)“. Den MORENU-Titel erhielten nur besonders gelehrte Männer, Bernhard Wachstein bezeichnet ihn als „synagogaler Doktortitel“ (siehe Bernhard Wachstein, Die Inschriften des Alten Judenfriedhofes in Wien, 1. Teil 1540 (?)-1670, 2. Teil 1696-1783, Wien 1912, 2. Teil, S. 15).

Zeile 10: Klagelieder 5,16 נפלה עטרת ראשנו.

Zeile 12: Sprüche 12,4; 31,10; Rut 3,11 אשת חיל.

Zeile 14: Sowohl מעון als auch שחק sind zwei Namen der sieben Himmel (s. Babylonischer Talmud, Traktat Chagiga 12b u.a.).

Zeile 9-14: Akrostychon: Die Anfangsbuchstaben – sowie der letzte Buchstabe des dritten Wortes in Zeile 9 – ergeben den hebräischen Vornamen der Verstorbenen (Ginendel).

Zeile 16: Anna Schneider starb am 15. Jänner um 18.45h, also schon am 19. Tevet.


Biografische Notizen

Anna (Ginendel, Netti) Schneider, Private, geb. in Unterberg-Eisenstadt, gest. mit 83 Jahren an Altersschwäche; wh: Unterberg-Eisenstadt.

Matriken Tod Anna Schneider

Matriken Tod Anna Schneider


Vater: Wilhelm (Wolf ben Salman ha-Levi) Austerlitz (?), gest. 16. November 1868, begraben am älteren jüdischen Friedhof in Eisenstadt
Mutter: Theresia (Rösel Frau Wolf ha-Levi) Austerlitz, geb. Spitzer (?), gest. 09. Jänner 1856, begraben am älteren jüdischen Friedhof in Eisenstadt

Schwestern:
Eleonora / Lina Pollak, geb. Austerlitz, geb. 11. Oktober 1840 in Eisenstadt (Beruf des Vaters: Handelsmann), verh. mit Valentin Pollak

Matriken Geburt Eleonora Austerlitz

Matriken Geburt Eleonora Austerlitz

Töchter von Eleonore Pollak und Valentin Austerlitz:
Rosi Pollak, geb. 18. September 1862 in Eisenstadt 123
Fanni Pollak, geb. 18. Mai 1864 in Eisenstadt 129
Gisella Pollak, geb. 30. Mai 1874 in Oberberg-Eisenstadt
Söhne:
Simon Pollak, geb. 06. Oktober 1865 in Eisenstadt 128
Samuel Pollak, geb. 02. November 1877 in Leithaprodersdorf


Charlotte Pollak, geb. Austerlitz, geb. 20. Juni 1842 in Eisenstadt (Beruf des Vaters: Jurist (sic!)), geh. 12. März 1861 Gerson Pollak, geb. 12. Februar 1834 in Eisenstadt, Sohn von Simon Pollak und Karoline (Pollak), wh.: Eisenstadt, Mayerhof 132;
Tochter: Erna (Elke/a) Geiger, geb. 29. März 1876 in Eisenstadt, gest. ebd. 04. Jänner 1932

Matriken Geburt Charlotte Austerlitz

Matriken Geburt Charlotte Austerlitz

Matriken Hochzeit Charlotte Austerlitz und Gerson Pollak

Matriken Hochzeit Charlotte Austerlitz und Gerson Pollak


Brüder:
Moritz (Meier) Austerlitz, geb. 05. Dezember 1833 in Eisenstadt (Mutter: Rosaly, Beruf des Vaters: Produktenhändler)
In den Geburtsmatriken der IKG Wien ist „Moritz“ durchgestrichen, in den Geburtsmatriken Sopron findet sich nur „Moritz“ eingetragen (dort lese ich das hebräische „Meier“ mit Vorbehalt).

Matriken Geburt Meier Austerlitz

Matriken Geburt Meier Austerlitz, Eintrag IKG Wien

Matriken Geburt Moritz Austerlitz

Matriken Geburt Moritz Austerlitz, Eintrag Sopron


Joachim Heinrich / Benedict (Mose Chajim) Austerlitz, geb. 16. Oktober 1835 (23. Tischre, Simchat Tora 596) in Eisenstadt, gest. 28. Dezember 1909

Bernhard (Baruch) Austerlitz, Privater, geb. am 15. Juni 1836 in Eisenstadt, gest. am 17. Juni 1918


Ehemann: Karl (Kalonymus) Schneider, geh. 06. August 1846 in Eisenstadt, eingetragener Name: Netti (s. Trauungsmatriken u.), gest. 08. Juni 1911

Matriken Hochzeit Anna Austerlitz und Karl Schneider

Matriken Hochzeit Anna Austerlitz und Karl Schneider


Töchter:
Charlotte / Lotti / Sarolta Schneider, geb. 30. Mai 1851 (in den Heimatrollen falsch: 28. Mai 1852), Geburts- und Wohnort: Eisenstadt, geh. 06. Jänner 1875 in Eisenstadt Samu / Samuel (Salman) Breier / Breyer / Breuer / Bräuer, gest. 09. Dezember 1887

Matriken Geburt Charlotte Schneider

Matriken Geburt Charlotte Schneider


Pauline Schneider, geb. 09. Juni 1865, Mutter: Betti (sic!)

Söhne:
Samuel Schneider, geb. 09. August 1847, gest. 05. Mai 1928 in Eisenstadt

Bernard/Bernath/Beno Schneider, gest. 20. Mai 1937 in Eisenstadt

Sigmund (Paltiel) Schneider, gest. 08. Oktober 1916


Material und Maße des Grabsteins

Diorit, 260/92/46

Archiv jüngerer jüdischer Friedhof Eisenstadt