Archiv jüngerer jüdischer Friedhof Eisenstadt

Massengrab 22 ungarisch-jüdischer Zwangsarbeiter, Neudörfl 1944/45

Standortnummer: 104

  • Massengrab Neudörfl

    Foto 1993

  • Massengrab Neudörfl

    Foto 2016


Kleine Tafel links oben

Inschrift Massengrab 104KT: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung
[1] Dr. GARTNER PALNE Dr. GARTNER PAUL
[2] SZOLLOSI MAGDOLNA SZÖLLÖS MAGDALENA
[3] 1907 – 1945 1907 – 1945
[4] ANYUKAM MÜTTERCHEN
[5] NYUGODJ BEKE BEN RUHE IN FRIEDEN!

Die Grabinschrift

Inschrift Massengrab 102R: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung
[1] H(ier liegen) b(egraben) פ“נ
[2] GEBOREN
[3] SZABO EVELYNE 1910
[4] LOSVAI GABRIEL 1895
[5] DIOSY LIVIA 1913
[6] SCHACHTER MICHAEL 1928
[7] DOZSA GEB. REICHMANN 1906
[8] GAL ALADAR 1890
[9] DR. DEUTSCH ALEXANDER 1898
[10] LINDENFELD EDITA UNBEKANNT
[11] KOVACS ELLA GEB. SÜSS 1904
[12] WESSEL MAGDALENA GEB. HADOS 1904
[13] ROSENZWEIG IMRENE GEB. WEISZ 1915
[14] VIO ELLA 1904
[15] DAVIDOVICS DORA 1921
[16] LÖFFLER MAGDALENE 1911
[17] WEISZ MAGDA 1910
[18] BASCH ALICE GEB. GUTTMANN 1910
[19] MATREI LASZLO 1902
[20] FENYVESI ELISABETH 1904
[21] GROSS IDA UNBEKANNT
[22] DR. FRANZ KRAUSZ ARMIN ZIPPER
[23] GRÜNSTEIN MARTIN 1905
[24] SZEMES STEFANIE GEB. GROSZ 1901



[25] SIE STARBEN ALS ZWANGSARBEITER DES NATIONALSOZIALISTISCHEN REGIMES DEN MÄRTYRERTOD.
[26] VON DER ISRAELITISCHEN KULTUSGEMEINDE WIEN AUS DEM FRIEDHOF IN NEUDÖRFL ENTERDIGT UND AUF DIESEM FRIEDHOF WIEDERBESTATTET.

Literatur (online):


Archiv jüngerer jüdischer Friedhof Eisenstadt