Archiv jüngerer jüdischer Friedhof Eisenstadt

Massengrab 18 ungarisch-jüdischer Zwangsarbeiter, St. Margarethen – 1945

Standortnummer: 105

Massengrab St. Margarethen

Foto 2016


Die Grabinschrift

Inschrift Massengrab 105: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung
[1] AUS EINEM MASSENGRAB AUF FREIEM FELDE
[2] IN ST. MARGARETHEN WURDEN DIE STERBLICHEN
[3] ÜBERRESTE VON 18 UNBEKANNTEN UNGARISCHEN
[4] ZWANGSARBEITERN VON DER ISRAELITISCHEN
[5] KULTUSGEMEINDE WIEN ENTERDIGT UND IN
[6] DIESEM GRABE ZUR EWIGEN RUHE BESTATTET.
[7] SIE STARBEN WÄHREND DER MACHTHERRSCHAFT
[8] DES NATIONALSOZIALISMUS DEN MÄRTYRERTOD
[9] FÜR IHREN GLAUBEN
[10] I(hre) S(eelen) m(ögen eingebunden sein) i(m Bund) d(es Lebens). ת’נ’צ’ב’ה’

Sockel

Inschrift Massengrab 107S: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung
[1] EMMERICH HAGLEITNER
[2] Steinmetzmeister
[3] Wien XI, […]


Literatur (online):


Archiv jüngerer jüdischer Friedhof Eisenstadt