Wolf Siegmund – 18. Dezember 1908

Archiv jüngerer jüdischer Friedhof Eisenstadt

Siegmund (Samuel) Wolf Halevi, 25. Kislew 669 (= Freitag, 18. Dezember 1908)

Standortnummer: 319

  • Grabstein Wolf Siegmund - 18. Dezember 1908

    Foto 1993

  • Grabstein Wolf Siegmund - 18. Dezember 1908

    Foto 2016


Die Grabinschrift

Inschrift Siegmund Wolf: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung
[1] H(ier liegt) {Levitenkrug} b(egraben) פ {כד של לויים} נ
[2] ein edler Mensch freizügigen Herzens, ein Sohn, der den Vater ehrte, אדם יקר, ונדיב לב בן יכבד אב
[3] d(er ehrenhafte) H(err) Samuel Wolf Sega“l, a(uf ihm sei) F(riede), כ“ה שמואל וואלף סג“ל ע“ה
[4] aus dem Dorf Neudörfl, b(ehüte) e(s sein) G(ott und Erlöser). מכפר ניידארפל יצ“ו
[5] S(eine Seele) g(ing hinweg) am 25. Kislew 669 n(ach der kleinen Zeitrechnung). י“נ ביום כ“ה כסלו תרסט ל
[6] In den Himmel stiegst du auf, ein rechtschaffener Mann und lauterer Geist. שמימה עלית איש ישר ותום רוח
[7] Die Stätte deines Wirkens hast du in der Mitte deiner Tage verlassen, um hier zu ruhen. מכון שבתך בדמי ימים עזבת פה לנוח
[8] Deine Gerechtigkeit gehe vor dir her, denn den Weg des Glaubens hast du gewählt. והלך לפניך צדקך כי דרך אמונה בחרת,
[9] Wahrlich abgemüht hast du dich im Leben, und durch dein Mühen hast du das Glück kennengelernt. אמנם יגעת בחיים ראית טוב בעמלך
[10] Deinen Verwandten warst du ein Helfer und hast sie mit deinen Händen unterstützt. לקרוביך היית עוזר ותמכתם בידיך.
[11] S(eine) S(eele) m(öge eingebunden sein) i(m Bund) d(es Lebens). תנצבה



Anmerkungen

Zeile 2: Vgl. Sprüche 12,27 „…kostbare Güter erlangt der Fleißige“ …והון אדם יקר חרוץ.

Maleachi 1,6 בן יכבד אב.

Zeile 6: Sprüche 21,2 איש ישר.

Zeile 7: Exodus 15,17; 1 Könige 8,13 מכון לשבתך; vgl. auch Babylonischer Talmud, Traktat Avot VI,10 u.a. Der Satz ist gewöhnlich nicht wörtlich zu nehmen, „Ort, wo Gott wohnt“ ist im übertragenen, geistigen Sinn zu verstehen.

Jesaja 38,10 „… In der Mitte meiner Tage (muss ich hinab zu den Pforten der Unterwelt)…“ בדמי ימי….

Zeile 8: Jesaja 58,8 „Deine Gerechtigkeit geht dir voran, (die Herrlichkeit des Herrn folgt dir nach)“ והלך לפניך צדקך. S. auch Psalm 85,14
צדק לפניו יהלך und bes. babylonischer Talmud, Traktat Sota 3b „Wer ein Gebot auf dieser Welt ausübt, den empfängt es in der zukünftigen Welt und geht vor ihm einher כל העושה מצוה אחת בעוה“ז צקדמתו והולכת לפניו….

Psalm 119,30 דרך אמונה בחרתי.

Zeile 9: Vgl. Kohelet 3,13 „Wenn ein Mensch … durch seinen ganzen Besitz das Glück kennenlernt, (das ein Geschenk Gottes ist)“ וגם כל האדם…וראה טוב בכל עמלו….

Zeile 6-10: Akrostychon: Die Anfangsbuchstaben ergeben den hebräischen Vornamen des Verstorbenen (Samuel).


Biografische Notizen

Siegmund (Samuel) Wolf Halevi, Kaufmann, Gesellschafter der Firma Adolf Wolf & Comp. Neudörfl, geb. 10. November 1857 in Eisenstadt, wh: Neudörfl. In den Geburtsmatriken (s.u.) ist als hebräisches/jüdisches Datum der 22. Cheschwan genannt, das wäre allerdings der 09. November 1857, was aber falsch ist, schon alleine, weil im Eintrag darüber mit Geburtsdatum 08. November korrekt der 21. Cheschwan genannt wird. Wenn der 08. November der 21. Cheschwan ist, kann der 10. November nicht der 22. Cheschwan sein, also schlicht ein Rechen-/oder Schreibfehler des Matrikenführers.
Siegmund Wolf starb mit 52 Jahren am 18. Dezember 1908 um 18 Uhr an Magenkrebs in Neudörfl, also schon am 25. Kislew 669 (s.u. Sterbematriken). Angemerkt sei noch, dass in der Sterbeanzeige (s.u.) der 19. Dezember als Sterbetag genannt ist. Das ist mir nicht erklärlich, aber hebräisches Datum und Matrikeneintrag sind – für mich zumindest – gewichtige Argumente, den 18. Dezember als Todesdatum festzumachen.

1907 gab es in Neudörfl einen durch Siegmund Wolf ausgelösten Weinskandal, Geld- und Haftstrafe für Siegmund folgten. Lesen Sie mehr über Siegmund Wolf in unserem Beitrag „Ein teurer Mann…“.

Matriken Geburt Siegmund Wolf

Matriken Geburt Siegmund Wolf

Matriken Tod Siegmund Wolf

Matriken Tod Siegmund Wolf

Sterbeanzeige Siegmund Wolf

Sterbeanzeige Siegmund Wolf, Neue Freie Presse, 20. Dezember 1908, Seite 30


Vater: Abraham Wolf, gest. 25. September 1884
Mutter: Therese (Resl) Wolf, gest. 11. Jänner 1909


Schwestern:
Flora Friederika Wolf
, geb. 28. April 1855 in Eisenstadt, heiratete ihren Onkel Viktor Wolf

C/Klara Klaber, geb. Wolf, geb. 19. April 1861 in Eisenstadt, gest. 09. Oktober 1922 in Sopron

Sara Abeles / Alberti, geb. Wolf, geb. 14. April 1862 in Eisentadt

Jenny (Sali) Müller, geb. Wolf, geb. 28. September 1863, gest. 18. April 1905

Ilka / Elki / Hanni? Wolf, geb. 09. Dezember 1864, gest. 16. Jänner 1884

Leopoldine Weil, geb. Wolf, geb. 30. April 1866?

Franziska Hacker, geb. Wolf, geb. 01. Oktober 1870

Adele Wolf, geb. 1879 in Eisenstadt, gest. 14. Jänner 1894 in Neudörfl



Brüder:
Israel Leopold Wolf, geb. 07. November 1867, gest. 29. November 1893

Arnold Wolf, geb. 17. Oktober 1874, gest. 21. September 1919 in Neudörfl

Mehr Informationen zu den Geschwistern in den jeweils verlinkten Beiträgen bzw. bei ihrem Vater Abraham Wolf.



Ehefrau: Therese Wolf-Sonnenfeld, geh, 26. September 1887 in Wien Fünfhaus, gest. 21. Juli 1915 in Neunkirchen, begraben Zentralfriedhof Tor 1. Mit ihr im Grab: Helene Russo, Heinrich Sonnenfeld, Ignaz Sonnenfeld, Sofie Sonnenfeld. Geschwister: Heinrich Sonnenfeld, Michael Sonnenfeld, Alfred Sonnenfeld, Oskar Sonnenfeld, Irma Libitzky. Ein wenig erstaunlich wohl, dass Therese Sonnenfeld nicht in Eisenstadt bei ihrem Ehemann, sondern in Wien bei ihrer Familie begraben ist.

Matriken Hochzeit Sigmund Wolf und Therese Sonnenfeld

Matriken Hochzeit Siegmund Wolf und Therese Sonnenfeld

Matriken Tod Therese Sonnenfeld

Matriken Tod Therese Sonnenfeld

Sterbeanzeige Therese Wolf-Sonnenfeld

Sterbeanzeige Therese Wolf-Sonnenfeld, Neue Freie Presse, 28. Juli 1915, Seite 20


Töchter:
Erna Wolf
, geb. 14. Juni 1891 (bei Wolf E., Die Familie Wolf, Wien 1924, 91 geb. 25. Mai 1891) in Grammatneusiedl, wh: Stumpergasse 54, Wien, gest. 25. April 1924 an Lungen- und Darmtuberkulose im Krankenhaus der Kaufmannschaft, Wien, Urnenbegräbnis Feuerhalle Simmering, zusammen mit ihrem Bruder Dr. Alfred Wolf und dessen Ehefrau Paula Wolf, geb. Taussig, beerdigt 22. Februar 1941.

Matriken Geburt Erna Wolf

Matriken Geburt Erna Wolf

Matriken Tod Erna Wolf

Matriken Tod Erna Wolf

Sterbeanzeige Erna Wolf

Sterbeanzeige Erna Wolf



Jella Wolf, geb. 28. Dezember 1893 in Neudörfl (das Geburtstagesdatum ist im Matrikendatum nicht notiert, Information von Wolf E., Die Familie Wolf, Wien 1924, 92), emigrierte in die USA, verh. mit Dr. P.C. Tyndall aka Paul Camill Taussig, geb. 11. Dezember 1881, ausgetreten aus dem Judentum 23. Jänner 1919

Matriken Geburt Jella Wolf

Matriken Geburt Jella Wolf



Söhne:
Dr. Alfred Wolf
, Prokurist der Kreditanstalt, geb. 12. 10. 1888 in Neudörfl, geh. 12. August 1923 Paula Taussig in Wien, gest. 20. März 1933 an Schrumpfniere, bestattet am 24. März 1933 Urnenbegräbnis Feuerhalle Simmering zusammen mit seiner Ehefrau Paula, geb. Taussig, bestattet 22. Februar 1941 und seiner Schwester Erna Wolf (s.o.).

Matriken Geburt Alfred Wolf

Matriken Geburt Alfred Wolf

Matriken Tod Alfred Wolf

Matriken Tod Alfred Wolf

Sterbeanzeige Dr. Alfred Wolf

Sterbeanzeige Dr. Alfred Wolf



Dr. Felix Wolf, geb. 15. November 1901 in Neudörfl, geh. 26. Dezember 1930 Marianne/Marian Brill, Tochter von Arnošt Ernst Brill und Adele Schorsch, Prag, Rechtsanwaltsanwärter, emigrierte in die USA

Matriken Hochzeit Dr. Felix Wolf und Marianne Brill

Matriken Hochzeit Dr. Felix Wolf und Marianne Brill


Material und Maße des Grabsteins

Diorit, 206/83/37

Archiv jüngerer jüdischer Friedhof Eisenstadt


nach oben

Abgelegt in: Friedhof Eisenstadt (jüngerer)

Schlagwörter: | Kommentare (4)
RSS 2.0 feed. | Kommentar schreiben | trackback

Einen Kommentar zu ›Wolf Siegmund – 18. Dezember 1908‹ schreiben

(required)

(erforderlich; wird nicht angezeigt)