Archiv jüngerer jüdischer Friedhof Eisenstadt

Rudolf (Esriel, Isidor?) Hess, 18. Av 675 (= Donnerstag, 28. Juli 1915)

Standortnummer: 806

  • Grabstein Hess Rudolf - 28. Juli 1915

    Foto 1993

  • Grabstein Hess Rudolf - 28. Juli 1915

    Foto 2017


Grabstein Hess Rudolf - 28. Juli 1915

Foto 2017


Die Grabinschrift

Inschrift Rudolf Hess: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung
[1] H(ier liegt) b(egraben) פנ
[2] ein untadeliger und rechtschaffener Mann, g(ottes)fürchtig, איש תמים וישר ירא ה’
[3] alt und satt an Tagen, der Erhabene, זקן ושבע ימים הנעלה
[4] d(er) e(hrenhafte) H(err) Esriel Hess, a(uf ihm sei) F(riede). כהר’ עזריאל העס ע“ה
[5] S(eine Seele) g(ing hinweg) am 18. Av 675 n(ach der) k(leinen) Z(eitrechnung). י“נ י“ח אב תרעה לפ“ק
[6] Im Angesicht G(ottes) waren sein Weg und die Vorgänge seines Hauses. נכח ה’ היה דרכו ותהלוכות ביתו‎‏‏
[7] Er beachtete seine Gebote, und erfüllte sie mit bereitwilliger Seele. נוצר עדותיו לעשותם בנפש חפצה
[8] Er bemühte sich, sein Haus in Redlichkeit zu erhalten. התאמץ לכלכל את ביתו באמונה
[9] Morgens und abends ging er ins Gebetshaus, auch noch השכים והעריב לבית התפלה, גם עד
[10] als er das 8. Lebensjahrzehnt erreicht hatte. Die Toralernenden hielt er in Ehre. כי הגיע לגבורות ולומדי תורה יכבד
[11] Seine Gerechtigkeit wird vor ihm hergehen. יהלך לפניו צדקתו
[12] Im Garten Eden wird er seine Ruhe finden! בעדן תהיה מנוחתו!
[13] S(eine) S(eele) m(öge eingebunden sein) i(m Bund) d(es Lebens). תנצבה



Anmerkungen

Der Grabstein ist zwischen 1996 und 2016 vom Sockel gestürzt.

Zeile 2: Vgl. bes. Ijob 1,1 „…dieser Mann, untadelig, rechtschaffen und gottesfürchtig…“ …האיש ההוא תם וישר וירא אלהים und Ijob 1,8; 2,3 „…ein untadeliger und rechtschaffener Mann…“ …איש תם וישר…. Vgl. weiters Psalm 15,2 הולך תמים ופעל צדק, vgl. auch Sprüche 28,18. Babylonischer Talmud, Traktat Makkot 24a setzt den makellos Wandelnden mit Abraham gleich הולך תמים זה אברהם mit Verweis auf Genesis 17,1 „… er (der Herr) sprach zu ihm (Abraham): … sei rechtschaffen“.

Zeile 3: Genesis 35,29; Ijob 42,17 ושבע ימים; ähnlich 1 Chronik 23,1.

Zeile 6: Richter 18,6 נכח יהוה; vgl. auch Sprüche 5,21 u.a.

Zeile 7: Vgl. Psalm 119,2 „Wohl denen, die seine Vorschriften befolgen…“ אשרי נצרי עדתיו…; vgl. auch Psalm 25,10.

Es müsste wohl richtig לעשותן heißen.

1 Chronik 28,9 ובנפש חפצה.

Zeile 10: Wörtl.: „als er zu Kräften kam“; vgl. Psalm 90,10 „(Unser Lebensalter beträgt 70 Jahre), und wenn sie in Kräften sind, 80 Jahre…“ …ואם בגבורת שמונים שנה… und babylonischer Talmud, Traktat Avot V,25 „…80 Jahre alt zum hohen Alter…“ …בן שמונים לגבורה…. Rudolf Hess starb mit 86 Jahren, daher wurde vorliegender Ausdruck hier mit „8. Lebensjahrzehnt“ übersetzt.

Zeile 11: Jesaja 58,8 „Deine Gerechtigkeit geht dir voran, (die Herrlichkeit des Herrn folgt dir nach)“ והלך לפניך צדקך. S. auch Psalm 85,14 צדק לפניו יהלך und bes. babylonischer Talmud, Traktat Sota 3b „Wer ein Gebot auf dieser Welt ausübt, den empfängt es in der zukünftigen Welt und geht vor ihm einher כל העושה מצוה אחת בעוה“ז צקדמתו והולכת לפניו….

Zeile 12: „Eden“ wird als Aufenthaltsort der verschiedenen Seele verstanden, später als Wohnort der Seligen, aber auch als vollkommenster Ausdruck der Belohnung (s. Zunz L., Zur Geschichte und Literatur, Berlin 1845, 341ff).

Biografische Notizen

Rudolf (Esriel, Isidor?) Hess, Möbelhändler, gest. mit 86 Jahren am 28. Juli 1915 um 22.30h an Altersschwäche (das war noch der 18. Av); wh.: Eisenstadt, Esterhazystraße 139.

Matriken Tod Rudolf Hess

Matriken Tod Rudolf Hess


Vater: Gustav Hess
Mutter: Eleonore Machlup

Ehefrau: Theresia (Resl) Hess, geb. Kohn, gest. 13. Oktober 1928

Töchter:
Sara Hess, geb. 21. August 1866 in Eisenstadt 133

Matriken Geburt Sara Hess

Matriken Geburt Sara Hess


Adele Hess?, geb. 18. Juli 1869 in Reisenberg (Mutter: Cohn Sara!)

Matriken Geburt Adele Hess

Matriken Geburt Adele Hess


Johanna (Hendel) Hess?, geb. 20. August 1872, gest. 21. August 1895 (Vater: Isidor)

Eleonore Trebitsch, geb. Hess? 27. August 1874 (Vater: Isidor!), geh. 15. März 1898 in Eisenstadt Nathan Trebitsch, Kürschner, geb. 02. Mai 1865 in Paks, Sohn des Ignaz Trebitsch, Schiffseigentümer, Pacs, und der Julia Kramer, Pacs

Matriken Geburt Eleonore Hess

Matriken Geburt Eleonore Hess

  • Matriken Hochzeit Nathan Trebitsch und Eleonore Hess

    Hochzeit Trebitsch und Hess, Teil 1

  • Matriken Hochzeit Nathan Trebitsch und Eleonore Hess

    Hochzeit Trebitsch und Hess, Teil 2


Helene Bauer, geb. Hess, Näherin, geb. 18. September 1876 in Oberberg-Eisenstadt (nicht in den Geburtsmatriken Eisenstadt!, Geburtsdatum von den Trauungsmatriken, s.u.), ebd. wohnhaft, geh. 16. August 1903 Bernhard Bauer, Privatangestellter, geb. 18. September 1876 in Petöfalu, wh.: Unterberg-Eisenstadt, Sohn des Moritz Bauer, Hausierer aus Traiskirchen und der Julia Klaber, Traiskirchen

  • Matriken Hochzeit Bernhard Bauer und Helene Hess

    Hochzeit Bauer und Hess, Teil 1

  • Matriken Hochzeit Bernhard Bauer und Helene Hess

    Hochzeit Bauer und Hess, Teil 2


Söhne:
David Hess
, geb. 04. Juni 1864 in Eisenstadt 128

Matriken Geburt David Hess

Matriken Geburt David Hess


Sigmund Hess, geb. 26. Dezember 1867 in Eisenstadt

Matriken Geburt Sigmund Hess

Matriken Geburt Sigmund Hess


Material und Maße des Grabsteins

Syenit, 163/65/34


Archiv jüngerer jüdischer Friedhof Eisenstadt