Austerlitz Katharina – 1921?

Archiv jüngerer jüdischer Friedhof Eisenstadt

Katharina (Katalin) Austerlitz, 1921?

Standortnummer: 713

  • Grabstein Austerlitz Katharina - 1921?

    Foto 1993

  • Grabstein Austerlitz Katharina - 1921?

    Foto 2017


Sockel – Die Grabinschrift

Inschrift Kathi Austerlitz: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung
[1] Kathi Austerlitz



Anmerkungen

Schon 1992 war nur der Sockel vorhanden.


Biografische Notizen

Katharina Janovetz (sic!), geb. 16. Oktober 1841 in Eisenstadt. Das Todesdatum 1921? erschließt sich uns leider „nur“ aus 2 Zeitungsberichten über die Verlassenschaftsabhandlung (s.u.), wir konnten kein exaktes Sterbedatum und keinen Eintrag in Sterbebüchern finden.

Matriken Geburt Katharina Janovetz

Matriken Geburt Katharina Janovetz


In der Verlassenschaftsangelegenheit nach weiland der Witwe des Heinrich Austerlitz geb. Katharina Janowitz lade ich Helene Bardach geb. Janovitz, Olga Janovitz, Heinrich Janovitz (Sohn des Ludwig Janovitz), Wiener Insassen, und Eduard Janovitz, Grazer Insassen, als Erben zu dem für den 19. Dezember 1921 anberaumten Termin mit dem Bermerken in meine öffentliche Notariatskanzlei vor, dass für den Fall, wenn der Vorgeladene persönlich oder durch einen Vertreter nicht erscheint, die Verlassenschaftsabhandlung mit dem für ihn durch das Waisenamt bestellten Vertreter abgehalten und im Klagsfalle, wenn selber sich einen Vertreter nicht besorgt, der durch das Waisenamt ernannte Kurator ihn vertreten wird.
Eisenstadt, am 14. September 1921,
Dr. Sándor Brada, öffentlicher Notar.

Wiener Zeitung, 10. Dezember 1921, Seite 20

Ganz so reibungslos dürfte die Verlassenschaftsabhandlung aber nicht gelaufen sein:

… In dem durch Erblasserin weiland Katharina Austerlitz geb. Janovitz aus Unterberg, Eisenstadt (Burgenland) errichteten, durch die gesetzlichen Erben nicht anerkannten Testamente sind folgende Legatare unbekannten Wohnortes bedacht worden, und zwar: Josef Janovitz, Wien, mit 1450 K, Frau Lotte Pollak geb. Austerlitz mit 200 K, Irma Blau geb. Edler mit 400 K, Lotti Janovitz mit 1000 K. Wovon diese verständigt werden.
Eisenstadt, am 19. Juni 1922
Dr. Brada, öffentlicher Notar, Gerichtskommissär

Wiener Zeitung, 22. Juni 1922, Seite 19



Vater: Jakob Janowitz, gest. 21. Juni 1872, begraben am älteren jüdischen Friedhof in Eisenstadt, Sohn des Emanuel (Mendel ben Beer) Janowitz, gest. 01. November 1832 und der Katharina (Gütel) Janowitz, gest. 24. Februar 1841, beide Großeltern begraben am älteren jüdischen Friedhof in Eisenstadt.

Mutter: Johanna (Anna, Hanna, Lea Chana) Janowitz, gest. 05. September 1902, Tochter des Alexander Pollak Mühlendorf (Süßkind ben Rafael M.-D), gest. 11. Jänner 1853, begraben am älteren jüdischen Friedhof in Eisenstadt und der Maria (Mirl Frau Süßkind) Pollak, gest. 08. Juli 1873, begraben am älteren jüdischen Friedhof in Eisenstadt


Schwestern:
Mini (Minna) Frischmann, geb. Janowitz, geb. 22. März 1843

Regine Janovitz, geb. 23. November 1848

Brüder:
Heinrich Janov(w)itz, geb. 18. März 1838, gest. mit 28 Jahren am 26. Juli 1866 in Wien

Adolf/ph Janovitz, geb. 08. August 1839, gest. mit 23 Jahren am 19. Juni 1862 in Budapest

Igna(t)z / Eduard Janov(w)itz, geb. 03. November 1844, gest. als „Eduard recte Ignaz Janowitz“ mit 24 Jahren am 26. September 1867 in Wien

Alexander Janovitz, geb. 21. Jänner 1846

David Janovitz , geb. 27. März 1847

Moritz Janovitz, geb. 22. September 1850

Max Janovitz, geb. 29. Jänner 1852

Wilhelm (Wolf) Janovitz, geb. 22. Mai 1853

Alexander/Siegmund (Süßkind) Janovitz, geb. (als Alexander) 22. Mai 1853, gest. (als Siegmund) 04. Juni 1854

Josef/ph (Avigdor) Janovitz, geb. 03. Oktober 1854

Emanuel Janovitz, geb. 19. November 1836


Ausführliche Informationen zu allen Schwestern und Brüdern siehe bei ihrer Mutter Johanna (Anna, Hanna, Lea Chana) Janowitz.

Ehemann: Joachim Heinrich / Benedict (Mose Chajim) Austerlitz, geh. 25. Juli 1861 in Eisenstadt, Handelsmann, Sohn des Wilhelm (Wolf ben Salman ha-Levi) Austerlitz (?), gest. 16. November 1868, begraben am älteren jüdischen Friedhof in Eisenstadt und der Theresia (Rösel Frau Wolf ha-Levi) Austerlitz, geb. Spitzer, gest. 09. Jänner 1856, begraben am älteren jüdischen Friedhof in Eisenstadt. Heinrich war bei der Hochzeit 26 Jahre, Katharina 19 (lt. Matriken; genaugenommen 20) Jahre alt; wh.: Eisenstadt 25. Gestorben mit 77 Jahren am 28. Dezember 1909 in Eisenstadt.

Matriken Hochzeit Katharina Janowitz und Heinrich Austerlitz

Matriken Hochzeit Katharina Janowitz und Heinrich Austerlitz


Material und Maße des Grabsteins

Kalksandstein, 75/60/32

Archiv jüngerer jüdischer Friedhof Eisenstadt


nach oben

Abgelegt in: Friedhof Eisenstadt (jüngerer)

| Kommentare (0)
RSS 2.0 feed. | Kommentar schreiben | trackback

Einen Kommentar zu ›Austerlitz Katharina – 1921?‹ schreiben

(required)

(erforderlich; wird nicht angezeigt)