Archiv jüngerer jüdischer Friedhof Eisenstadt

Peter? (Pinchas) Ernst, vor August 1887?

Standortnummer: 815

  • Grabstein Ernst Peter? - vor August 1887?

    Foto 1993

  • Grabstein Ernst Peter? - vor August 1887?

    Foto 2017


Die Grabinschrift

Inschrift Pinkas Ernst: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung
[1] H(ier liegt) b(egraben) פנ
[2] ein rechtschaffener Mann mit tadellosem Lebenswandel, איש ישר הולך תמים
[3] von edlem Geist und gottesfürchtig, יקר רוח וירא אלהים
[4] d(er) e(hrenhafte) H(err) Pinchas Ernst, a(uf ihm sei) F(riede). כה“ר פנחס ערנסט עה
[5] aus […] Bruck. מ[…]ברוק
[6] […] […]
[7] […] n(ach der) k(leinen) Z(eitrechnung). […] לפ“ק
[8] […] פ[…]
[9] […] נ[…]
[10] […] ח[…]
[11] […] ס[…]
[12] […] […]
[13] Rechtschaffenheit und Anständigkeit liebte er. Sela. תום וישר אהב סלה
[14] S(eine) S(eele) m(öge eingebunden sein) i(m Bund) d(es Lebens). תנצבה



Anmerkungen

Zeile 2: Sprüche 21,2 איש ישר; vgl. Ijob 1,8; 2,3 „…ein untadeliger und rechtschaffener Mann…“ …איש תם וישר….

Vgl. bes. Ijob 1,1 „…dieser Mann, untadelig, rechtschaffen und gottesfürchtig…“ …האיש ההוא תם וישר וירא אלהים und Ijob 1,8; 2,3 „…ein untadeliger und rechtschaffener Mann…“ …איש תם וישר…. Vgl. weiters Psalm 15,2 הולך תמים ופעל צדק, vgl. auch Sprüche 28,18. Babylonischer Talmud, Traktat Makkot 24a setzt den makellos Wandelnden mit Abraham gleich הולך תמים זה אברהם mit Verweis auf Genesis 17,1 „… er (der Herr) sprach zu ihm (Abraham): … sei rechtschaffen“.

Zeile 3: Sprüche 17,27 וקר (ק: יקר) רוח.

Zeilen 8-11: Akrostychon: Die Anfangsbuchstaben ergeben den hebräischen Vornamen des Verstorbenen (Pinchas).

Zeile 13: Vgl. 1 Könige 9,4 „(Wenn du) mit rechtschaffenem und anständigem Herzen (vor mir gehst)…“ …בתם לבב ובישר….

Vgl. Psalm 47,5 „…den Stolz Jakobs, den er liebt“ …את גאון יעקב אשר אהב סלה. „Sela“ ist ein nicht geklärter terminuns technicus für Musik und Rezitation der Psalmenliteratur.


Biografische Notizen

Peter? (Pinchas) Ernst, Händler, gest. zwischen Oktober 1875 und August 1887?, wh.: Pressburg, Altstadt 123 (zumindest zum Zeitpunkt der Geburt von Sohn Albert 1863, s.u.).

Das Sterbedatum ist so gut wie nicht lesbar. Anhaltspunkt für die Hypothese, dass es sich bei unserem Pinchas Ernst um Peter Ernst handeln könnte, ist die Zeile 5 der hebräischen Grabinschrift, wo wir den Herkunftsort […]Bruck lesen. Nun könnte das zwar Innsbruck o.ä. sein, was aber sehr unwahrscheinlich ist. In Bruck an der Leitha hingegen finden wir den Namen Ernst. S. auch unten den vermutlichen Sohn Moritz!
Das vermutliche Todesdatum zwischen Oktober 1875 und August 1887 resultiert daraus, dass im Herbst 1875 der jüngere jüdische Friedhof angelegt wurde und am 18. August 1887 Juliana Ernst, die vermutliche Ehefrau von Peter (Pinchas) Ernst, stirbt (s.u. Sterbematriken), wh.: Eisenstadt, Sterbeort: Bruck an der Leitha.

Vater: Joachim Ernst, wh.: Steinamanger

Ehefrau: Juliana / Juli Schwarz, Tochter des Abraham, geh. 24. Juni 1845 in Eisenstadt, wh.: Eisenstadt, gest. mit 60 Jahren am 18. August 1887 in Bruck an der Leitha

Matriken Hochzeit Pinkas Ernst und Juli Schwarz

Matriken Hochzeit Pinkas Ernst und Juli Schwarz

Matriken Tod Juliana Ernst

Matriken Tod Juliana Ernst


Söhne:

Moritz (Mose Löb) Ernst, geb. 1846, gest. 17. März 1937; wh.: Bruck an der Leitha.


Heinrich Ernst, geb. 16. Juli 1849 in Eisenstadt (Vater: Peter Ernst, Mutter: Juliana), gest. mit 5 Monaten am 18. Dezember 1849 in Eisenstadt an Zahnfreisen

Matriken Geburt Heinrich? Ernst

Matriken Geburt Heinrich? Ernst

Matriken Tod Heinrich Ernst

Matriken Tod Heinrich Ernst


Albert Ernst, geb. 21. Jänner 1863 in Pressburg, dort auch in den Matriken eingetragen

Matriken Geburt Albert Ernst

Matriken Geburt Albert Ernst, Eintrag Pressburg


Material und Maße des Grabsteins

Kalksandstein, 82/59/14

Archiv jüngerer jüdischer Friedhof Eisenstadt