Archiv jüngerer jüdischer Friedhof Eisenstadt

Ludwig (Isak) Brüll, 10. Siwan 690 (= Freitag, 06. Juni 1930)

Standortnummer: 602

  • Grabstein Brüll Ludwig - 06. Juni 1930

    Foto 1993

  • Grabstein Brüll Ludwig - 06. Juni 1930

    Foto August 2017

  • Grabstein Brüll Ludwig - 06. Juni 1930

    Foto August 2017

  • Grabstein Brüll Ludwig - 06. Juni 1930

    Foto August 2017


Die Grabinschrift

Inschrift Ludwig Bruell: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung
[1] H(ier liegt) b(egraben) פט
[2] ein rechtschaffener Mann, d(er) e(hrenhafte) H(err), H(err) Isak, איש ישר כהרר’ יצחק
[3] Sohn von Frau Rebekka Brüll. בן מרת רבקה ברולל
[4] S(eine Seele) g(ing hinweg) am 10. Siwan 690 n(ach der) k(leinen) Z(eitrechnung). י“נ י’ סיון תרץ לפק
[5] S(eine) S(eele) m(öge eingebunden sein) i(m Bund) d(es Lebens). תנצבה
[6] LUDWIG BRÜLL
[7] gest. am 6. Juni 1930
[8] Er war der edelste Mensch,
[9] der beste Sohn, Gatte und Vater.




Anmerkungen

August 2017: Der Grabstein liegt derzeit noch sehr weit von seinem Standort entfernt am Ende von Reihe 5 (s.o. Bilder). Wir werden den Grabstein in den nächsten Wochen auf seinen Standort zurückbringen. Foto-Update folgt.

Zeile 1: Sprüche 21,2 איש ישר; vgl. Ijob 1,8; 2,3 „…ein untadeliger und rechtschaffener Mann…“ …איש תם וישר….

Zeile 3: Über dem ו von ברולל befinden sich die deutschen Umlautstriche, um ein „ü“ anzuzeigen.


Biografische Notizen

Ludwig (Isak) Brüll, geb. 09. Oktober 1899 in Veľký Fedymeš (dt.: Veľké Úľany, Westslowakei), gest. 06. Juni 1930 um 3.30h an Lungenschwindsucht, wh.: Eisenstadt, Pfarrgasse 182.

Matriken Tod Ludwig Brüll

Matriken Tod Ludwig Brüll


Vater: Jakob Brüll
Mutter: Regina (Rebekka) Piltzer

Ehefrau: Wilhelmine Perl, geb. 04. Dezember 1894, geh. 07. Oktober 1926 in Eisenstadt, Tochter von Josef Löb (Joez) Perl

Matriken Hochzeit Ludwig Brüll und Wilhelmine Perl

Matriken Hochzeit Ludwig Brüll und Wilhelmine Perl


Tochter:
Vera Nora, geb. 13. März 1929 in Wien, Billrothstraße 78; Eltern wh.: Eisenstadt, Pfarrgasse 182

Material und Maße des Grabsteins

Granit, 155/70/22

Archiv jüngerer jüdischer Friedhof Eisenstadt