Archiv jüdischer Friedhof Fiume/Rijeka

Rabbiner David Wachsberger, 18. Av 702 = 01. August 1942


Grabstein Rabbiner David Wachsberger, 01. August 1942

Grabstein Rabbiner David Wachsberger, 01. August 1942



Die hebräische Grabinschrift

Inschrift Wachsberger David: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung
[1] H(ier liegt) b(egraben) פ“נ
[2] ein gerechter Mann, der vollkommen wandelte. איש צדיק הולך תמים
[3] Mit der Tora mühte er sich Tag und Nacht. בתורה עמד לילות וימים
[4] Schächter und Fleischhauer sowie ein gerechter Lehrer hier in der Gemeinde der Gottesfürchtigen. שו“כ ומו“צ פה בקהל יראים
[5] Der Rabbiner, H(err) David, Sohn von Isak Jakob הרב ר דוד בן יצחק יעקב
[6] Wachsberger, a(uf ihm sei) F(riede). וואקסבערגער ע“ה
[7] Er verstarb am 18. Av des Jahres 702. נפטר יח אב שנת תשב
[8] S(eine Seele) m(öge) e(ingebunden sein) i(m Bündel) d(es Lebens). תנצבה


Biografische Notizen

Rabbiner David Wachsberger, geb. 29. März 1881 in Gussow (Heidesee) (heute Brandenburg, Deutschland), gest. 18. Av 702 = 01. August 1942

Rabbiner Wachsberger wurde 1940 von der SA verhaftet, 1942 auf Intervention des Vicequestore von Fiume erlaubt, nach Fiume zurückzukehren, wo er aufgrund eines angeschlagenen Gesundheitszustand aber bald verstarb.

Vater: Isak Jakob Wachsberger
Mutter: Schendel Teitelbaum

Ehefrau: Matilde Myriam Gellis, Tochter des Maurizio Gellis und der Ester Bach, geb. 11. Dezember 1884 in Sopron.
Die Witwe wurde am 15. April 1944 in Fiume verhaftet und in das Konzentationslager Risiera di San Sabba gebracht. Am 27. April 1944 von Triest nach Auschwitz gebracht, wurde sie nach ihrer Ankunft in Auschwitz am 30. April 1944 ermordet (Schoa-Opfer).

Töchter:
Ester (Esti) Wachsberger, geb. in Nagymagyar (Ungarn), verheiratete Moshkovich in der Tschechoslovakei, 1944 deportiert und ermordet (Schoa-Opfer)
Regina (Rive) Wachsberger, geb. 08. September 1916 in Fiume
Frida Wachsberger, geb. in Nagymagyar (Ungarn), verheiratete Gellish in der Tschechoslovakei, 1944 deportiert und ermordet (Schoa-Opfer)

Söhne:
Bernardo Aronne (Berl) Wachsberger, geb. 24. September 1909 in Nagymagyar (Ungarn), gest. 1982 in Verano, dort auch begraben
Arminio (Hasci) Wachsberger, geb. 04. November 1913 in Fiume, geh. 15. August 1937 Regina Polacco, geb. 01. Dezember 1912 in Venedig, Tochter des Moise Polacco und der Carlotta Cesana. Arminio Wachsberger wurde mit seiner Frau und seiner Tocher Clara Wachsberger am 18. Oktober 1943 nach Auschwitz deportiert, Ehefrau und Tochter nach ihrer Ankunft am 23. Oktober 1943 ermordet (Schoa-Opfer). Arminio Wachsberger wurde nach Dachau deportiert, wo er befreit werden konnte. 2. Ehefrau: Olga Wiener, 2 Töchter: Clara und Silvia. Arminio Wachsberger, gest. 2002 in Rapallo.
Lazzaro Wachsberger, geb. in Fiume, gest. 1918 am spanischen Fieber
Maurizio (Mose) Wachsberger, geb. 21. Februar 1923 in Fiume, 1939 Emigration nach Palästina.
Giovanni (Chajim) Wachsberger, am 15. April 1944 in Fiume verhaftet, Konzentrationslager Risiera di San Sabba, Befreiung 1945

Quelle: Ebrei a Fiume e Abbazia


Archiv jüdischer Friedhof Fiume/Rijeka