Archiv jüdischer Friedhof Abbazia/Opatija

Bernard Nathan / Rosa Nathan / Georg Nathan / Josef Nathan / Jerta Nathan, 29. März 1968 / 14. September 1974 / 27. März 1973 / 1912 / 1918



Biografische Notizen

Bernard Nathan, geb. 05. November 1881 in Pecs (Ungarn), gest. 29. März 1968

Bernard Nathan besaß ein Galanteriegeschäft in Abbazia sowie seit Mai 1911 in Lovrana eine Buchhandlung und Leihbibliothek.

Bernard Nathan war auch nach seiner Rückkehr nach Abbazia / Opatija der Initiator des Holocaustdenkmals am jüdischen Friedhof, das aus Überresten des zerstörten Toraschreins der Synagoge erbaut und am 01. Mai 1955 feierlich eröffnet wurde.


Vater: Josef (Jozsef) Nathan, geb. 1853, gest. 1912, Sohn des Adolf Nathan und der Rosalia Schlesinger aus Tapolcza
Mutter: Jert(h)a Hofmann, geb. 1856, gest. 1918, Tochter des Hermann Hofmann und der Rosalia Fuchs.
Geheiratet am 16. Jänner 1881 in Pecs. Josef war bei der Hochzeit 29 Jahre, Jert(h)a 23 Jahre alt.


Ehefrau: Rosa Nádas, geb. 06. November 1886 in Nagyvarad, wh.: Budapest V, Vaci Körut ut. 4, gest. 14. September 1974, Tochter des Ignaz (Izsák) Nádas, gest. 1931 und der Teréz Schoszberger, gest. 21. August 1938, beide Eltern der Ehefrau ebenfalls am jüdischen Friedhof in Abbazia / Opatija begraben.
Geheiratet 27. Mai 1906 in Budapest.



Sohn: Georg Nathan, geb. 19. November 1908, gest. 27. März 1973


Archiv jüdischer Friedhof Abbazia/Opatija