Archiv jüdischer Friedhof Fiume/Rijeka

Dr. Gulio (Jechiel) Hochreich, 22. Tammus 699 = 09. Juli 1939



Grabstein Dr. Giulio (Jechiel) Hochreich, 09. Juli 1939

Grabstein Dr. Giulio (Jechiel) Hochreich, 09. Juli 1939




Die hebräische Grabinschrift

Inschrift Hochreich Giulio: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung
[1] H(ier liegt) b(egraben) פ“נ
[2] der MORENU Jechiel, Sohn des Mose. מו“ה יהואל בן משה
[3] S(eine Seele) g(ing hinweg) am 22. Tamus 699. י“נ כב תמוז תרצט


Anmerkung

Zeile 2: MORENU bedeutet wörtlich „u(nser) L(ehrer), H(err)“. Den MORENU-Titel erhielten nur besonders gelehrte Männer, Bernhard Wachstein bezeichnet ihn als „synagogaler Doktortitel“ (siehe Bernhard Wachstein, Die Inschriften des Alten Judenfriedhofes in Wien, 1. Teil 1540 (?)-1670, 2. Teil 1696-1783, Wien 1912, 2. Teil, S. 15).


Biografische Notizen

Dr. Gulio (Jechiel) Hochreich, geb. 1871 in Nowohrad-Wolynskyj (heute: Ukraine), gest. 22. Tammus 699 = 09. Juli 1939

Vater: Mose Hochreich


Archiv jüdischer Friedhof Fiume/Rijeka