Ester Rebekka, Tochter oder Ehefrau von Salomon Nehemia, 23. Cheschwan 676 (= Sonntag, 31. Oktober 1915)

Der Grabstein befindet sich auf dem jüdischen Friedhof von Salischtschyky (Ukraine).

Grabstein Ester Rebekka, 23. Cheschwan 676 = 31. Oktober 1915

Grabstein Ester Rebekka, 23. Cheschwan 676 = 31. Oktober 1915, jüdischer Friedhof Salischtschyky, Foto: Dr. Hania Fedorowicz


Die Grabinschrift

Inschrift Ester Rebekka: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung
[1] Hier ist geborgen die vornehme und edle Frau, Frau פה נטמנה אשה צנועה ויקרה מרת
[2] Ester Rebekka, אסתר רבקה
[3] [Tochter / Ehefrau des] Salomon Nehemia. [ב(ת) \ א(שת) שלמה נהמיה
[4] Sie verstarb am 23. Cheschwan נפ“ כג חשון
[5] 676. I(hre Seele) m(öge eingebunden sein) i(m Bund) d(es Lebens). תרעו תנצבה


Anmerkungen

Zeile 3: Das erste Wort ist verderbt und nicht mehr zu lesen. Es muss dort aber entweder „Frau des“ אשת oder „Tochter des“ בת gestanden sein. In jedem Fall wohl abgekürzt, also entweder א, was ich ein wenig bevorzuge, oder vielleicht ב.


Über die Kategorie „Cheder“