Anton (Todros) Holzer, 03. Siwan 680 (= Donnerstag, 20. Mai 1920)

Der Grabstein befindet sich auf dem jüdischen Friedhof Kobersdorf.


Grabstein Todros Holzer, 20. Mai 1920, jüdischer Friedhof Kobersdorf

Grabstein Todros Holzer, 20. Mai 1920, jüdischer Friedhof Kobersdorf



Die Grabinschrift

Inschrift Todros Holzer: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung
[1] H(ier ist) b(egraben) פ“נ
[2] ein [himmels]fürchtiger Mann, d(er) e(hrbare) H(err) איש ירא [שמ]ים כה“ר
[3] Todros Holzer. טודרוס האלצער
[4] Er starb am [3.] Siwan 680 n(ach der) k(leinen) Z(eitrechnung). נפטר [ג] סיון תרפ לפ“ק
[5] S(eine) S(eele) m(öge eingebunden sein) i(m Bund) d(es Lebens). ת’נ’צ’ב’ה’



Biografische Anmerkungen

Anton (Todros) Holzer, geb. 21. Februar 1845 in Eisenstadt, gestorben 03. Siwan 680 = 20. Mai 1920 in ?, begraben in Kobersdorf.

1845 in Eisenstadt war die einzige Geburt, die wir mit diesem Namen finden konnten.

Geburtsbuch Todros Holzer, 21. Februar 1845 in Eisenstadt

Geburtsbuch Todros Holzer, 21. Februar 1845 in Eisenstadt



Im Sterbebuch von Kobersdorf konnten wir keinen Todros Holzer im Jahr 1920 finden, sehr wahrscheinlich ist Todros Holzer in einem anderen Ort verstorben und nach Kobersdorf überführt worden.

Vater: Natan Holzer, Witwer (Ehefrau Juli starb 25 Tage nach der Geburt von Todros!), geb. ca. 1815, Sohn des Salomon Holzer, gest. 11. Dezember 1888 in Oberrabnitz mit 73 Jahren an Lungen- und Rippenfellentzündung, eingetragen im Sterbebuch Kobersdorf
Mutter: Juliana (Jütel) Schneider, Tochter des M(ose) Löb Schneider, gest. 14. März 1845 in Eisenstadt, begraben am älteren jüdischen Friedhof in Eisenstadt, geh. 17. Dezember 1840 in Eisenstadt

Sterbebuch Nathan Holzer, 11. Dezember 1888 in Oberrabnitz, eingetragen Kobersdorf

Sterbebuch Nathan Holzer, 11. Dezember 1888 in Oberrabnitz, eingetragen Kobersdorf


Vater Natan Holzer heiratete ein 2. Mal vor März 1847 Johanna NN, gest. 03. März 1894 (siehe Salomon Holzer

Halbbrüder:

Salomon Holzer, gest. 02. Oktober 1934, begraben am jüdischen Friedhof in Kobersdorf

Jakob Holzer, gest. 29. November 1916, begraben am jüdischen Friedhof in Kobersdorf


Ehefrau: Amalia Neumann, geb. ca. 1848 in St. Martin, Tochter der Julie (Neumann), geh. 12. Oktober 1871 in Kobersdorf

Hochzeitsbuch Anton (Todros) Holzer und Amalia Neumann, 12. Oktober 1871 in Kobersdorf

Hochzeitsbuch Anton (Todros) Holzer und Amalia Neumann, 12. Oktober 1871 in Kobersdorf


Über die Kategorie „Cheder“