Koschere Melange

Das Blog des Österreichischen Jüdischen Museums - ISSN 2410-6380

Autor: Johannes Reiss

Mayer Moritz / Mayer Maharam – 16. Dezember 1870

Moritz Mayer / Maharam Mayer, 22. Kislew 5631 (Freitag, 16. Dezember 1870) Anmerkungen In der hebräischen Inschrift (Zeile 5) findet sich der Geburts- bzw. Herkunftsort Kobersdorf abgekürzt: „aus K“D“ מק“ד….

Moritz Mayer / Maharam Mayer, 22. Kislew 5631 (Freitag, 16. Dezember 1870)

  • Foto: Grabstein von Moritz Mayer / Maharam Mayer, 22. Kislew 5631
  • Datenblatt Isidor Öhler: Moritz Mayer / Maharam Mayer, 22. Kislew 5631


Anmerkungen

In der hebräischen Inschrift (Zeile 5) findet sich der Geburts- bzw. Herkunftsort Kobersdorf abgekürzt: „aus K“D“ מק“ד.


Biografische Notizen

Sterbematriken: Mayer (Maharam) Moritz, geb. in Kobersdorf, verwitwet, gest. 16. Dezember 1870, mit 90 Jahren an Altersschwäche, in Mattersdorf


Archiv jüdischer Friedhof Mattersburg


3 Kommentare zu Mayer Moritz / Mayer Maharam – 16. Dezember 1870

Rosenberger Rosalia / Rosenberger Süssl – 02. Jänner 1904

Rosalia Rosenberger / Süssl Rosenberger, 14. Tevet 5664 (Schabbat, 02. Jänner 1904) Anmerkungen Öhler verschreibt sich in der Umrechnung der Jahreszahl, der 14. Tevet liegt (natürlich) schon im bürgerlichen Jahr…

Rosalia Rosenberger / Süssl Rosenberger, 14. Tevet 5664 (Schabbat, 02. Jänner 1904)

  • Foto: Grabstein von Rosalia Rosenberger / Süssl Rosenberger, 14. Tevet 5664
  • Datenblatt Isidor Öhler: Rosalia Rosenberger / Süssl Rosenberger, 14. Tevet 5664


Anmerkungen

Öhler verschreibt sich in der Umrechnung der Jahreszahl, der 14. Tevet liegt (natürlich) schon im bürgerlichen Jahr 1904.

In der hebräischen Inschrift (Zeile 4) findet sich der Nachname „Rosenberger“ abgekürzt: „Ehefrau des e(hrbaren) H(errn) Josef R“B“ אשת כה“ יוסף ר“ב.


Biografische Notizen

Sterbematriken: Rosalia (Süssl) Rosenberger, wh. Mattersdorf 314, gest. 02. Jänner 1904 um 12h Mittag, mit 85 Jahren an Altersschwäche


Vater: Koppel Abraham, Händler, aus Lackenbach
Mutter: Julia, geborene Koppel (sic!), aus Lackenbach



Ehemann: Josef Rosenberger (weiland)


Archiv jüdischer Friedhof Mattersburg


1 Kommentar zu Rosenberger Rosalia / Rosenberger Süssl – 02. Jänner 1904

Goldberger Johanna / Goldberger Hanna – 02. August 1904

Johanna Goldberger / Hanna Goldberger, 21. Av 5664 (Dienstag, 02. August 1904) Anmerkungen Die Differenz zwischen Umrechnung des hebräischen Datums: 21. Av (02. August), und Datum in den Matriken: 01….

Johanna Goldberger / Hanna Goldberger, 21. Av 5664 (Dienstag, 02. August 1904)

  • Foto: Grabstein von Johanna Goldberger / Hanna Goldberger, 21. Av 5664
  • Datenblatt Isidor Öhler: Johanna Goldberger / Hanna Goldberger, 21. Av 5664


Anmerkungen

Die Differenz zwischen Umrechnung des hebräischen Datums: 21. Av (02. August), und Datum in den Matriken: 01. August, ist wohl einfach dadurch zu erklären, dass Hanna Goldberger in den späten Abendstunden des 01. August, und damit bereits am 21. Av, gestorben ist! Das Sterbedatum wird ausdrücklich mit „am 03. Tag (Dienstag)“ ביום ג angegeben. Selbstverständlich beginnt auch bereits am Abend des 01. August der 03. Tag der Woche, was wir (der Einfachheit halber) auch mit „Dienstag“ wiedergeben.

MORENU bedeutet wörtlich „u(nser) L(ehrer), H(err)“. Den MORENU-Titel erhielten nur besonders gelehrte Männer, Bernhard Wachstein bezeichnet ihn als „synagogaler Doktortitel“ (siehe Bernhard Wachstein, Die Inschriften des Alten Judenfriedhofes in Wien, 1. Teil 1540 (?)-1670, 2. Teil 1696-1783, Wien 1912, 2. Teil, S. 15).

Hanna (Johanna) Goldberger wurde am 22. Siwan (Mittwoch, 03. August) begraben (Zeile 7).


Biografische Notizen

Sterbematriken: Johanna (Hanna) Goldberger, geb. in Mattersdorf, wh. Mattersdorf 359, gest. 01. August 1904, mit 65 Jahren an der Wasserkrankheit


Vater: Simon Österreicher, Hausierer, Mattersdorf (weiland)
Mutter: Rosalia Holzer (weiland)


Schwester: Rachel Lea Halevi / Regina Löwy, gest. 07. Oktober 1900



Ehemann: MORENU Jakob Goldberger, der bei ihrem Ableben schon verstorben war (Zeile 5).


Archiv jüdischer Friedhof Mattersburg


2 Kommentare zu Goldberger Johanna / Goldberger Hanna – 02. August 1904

Hilfreich Theresia / Hilfreich Resl – 06. Juni 1851

Theresia Hilfreich / Resl Hilfreich, 06. Siwan 5611 (Freitag, 06. Juni 1851) Anmerkungen Das Sterbedatum (Zeile 6) wird angegeben mit „am ersten Tag von Schawuot“ יום ראשון של שבועות. Das…

Theresia Hilfreich / Resl Hilfreich, 06. Siwan 5611 (Freitag, 06. Juni 1851)

  • Foto: Grabstein von Theresia Hilfreich / Resl Hilfreich, 06. Siwan 5611
  • Datenblatt Isidor Öhler: Theresia Hilfreich / Resl Hilfreich, 06. Siwan 5611


Anmerkungen

Das Sterbedatum (Zeile 6) wird angegeben mit „am ersten Tag von Schawuot“ יום ראשון של שבועות.

Das Begräbnisdatum (Zeile 9) kann nicht mehr gelesen werden, Resl Hilfreich kann aber frühestens am Isru Chag, also am 08. Siwan (Sonntag, 08. Juni) begraben worden sein.


Biografische Notizen

Ehemann: Simon Hilfreich, der bei ihrem Ableben noch lebt (Zeile 5).


Archiv jüdischer Friedhof Mattersburg


2 Kommentare zu Hilfreich Theresia / Hilfreich Resl – 06. Juni 1851

Finde:

Generic selectors
Nur exakte Ergebnisse
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Beiträgen
Suche in Seiten
rl_gallery
Filter nach Kategorien
'Mitbringsel / Souvenirs'
Abbazia / Opatija
Cheder
Fiume / Rijeka
Friedhof Eisenstadt (älterer)
Friedhof Eisenstadt (jüngerer)
Friedhof Mattersburg
Friedhof Triest
Friedhof Währing
Genealogie
Karmacs
Kunst und Kultur
Leben und Glaube
Veranstaltungen
nach oben