Geburtsindex Schlaining / Oberwart 1841 – 1917

1.603 Einträge, Erstpublikation online!


Hochzeitsindex Schlaining / Oberwart 1851 – 1918

288 Einträge, Erstpublikation online!


Death Index Schlaining / Oberwart 1841 - 1920

757 Einträge, Erstpublikation online!


Birth Index Eisenstadt 1895-1918

394 Einträge, Erstpublikation online!
(Aus Datenschutzgründen derzeit nur bis 1918. Der Index wird selbstverständlich jährlich ergänzt).

Marriage Index Eisenstadt 1895-1938

201 Einträge, Erstpublikation online!

Death Index Eisenstadt 1895-1938

434 Einträge, Erstpublikation online!

Birth Index German Kreutz 1833-1895

1.940 Einträge, Erstpublikation!
Die Matrikenseiten der folgenden Jahre sind leider nicht mehr vorhanden: 1834, 1853, 1855-1859, 1869.

Marriage Index 1833-1895 German Kreutz

422 Einträge, Erstpublikation!
Die Matrikenseiten der folgenden Jahre sind leider nicht mehr vorhanden: 1834, 1853, 1855-1859, 1869.

Death Index German Kreutz 1833-1895

1263 entries, first publication!
Unfortunately, the Matrikenseiten the following year are no longer available: 1853, 1855, 1856, 1857, 1858, 1859 and 1869th

Georg Gaugusch, who once was the second band, LR

34,018 entries; More information the monumental book project by Georg Gaugusch.

Basics

Unlike the rest of Austria, the family register of religious communities with 01 October 1895, replaced by civil registry leadership in Hungary. Thus state register books were to lead from that point on the territory of today's Burgenland.
Although by now are some, but not all of the Jewish indices of our region from 1833 to autumn 1895 available online. We are therefore on the one hand complete the missing stocks in the near future, on the other hand photograph the civil-run Jewish death and Hochzeitsmatriken of Burgenland 1895-1938, index and make in this category here as a first publications online.

Due to the very complex work on the indexes - we have to go into all matrikenführenden communities and photograph the parish registers - the project because of our unfortunately very manageable human and financial resources will take a while.

Wir sind auf Ihre Spenden angewiesen, um insbesondere unsere Arbeit auf den jüdischen Friedhöfen und die Erfassung der jüdischen Matriken-Indizes weiter effizient betreiben zu können.
Abgesehen davon, dass diese Arbeiten nicht in der musealen Normalarbeitszeit bewältigt werden können, werden sämtliche dafür anfallenden Kosten für Fahrten, Fotos, Software und Server nicht über Museumsgelder, also nicht mit öffentlichen Geldern, finanziert.

Bankverbindung
Bank Burgenland
A-7000 Eisenstadt
IBAN: AT305100091014430400
SWIFT BIC Code: EHBBAT2E

Selbstverständlich können Sie auch via PayPal spenden:



Johannes Reiss, Eisenstadt, 10. Jänner 2018, upgedated am 10. November 2018