Das Lageplanregister ermöglicht die Suche nach einzelnen von uns erfassten und online gestellten Gräbern am Friedhof, geordnet nach Reihen.
Siehe auch den Friedhofsplan auf unserer Übersichtsseite.

Im Personenregister finden Sie alle online gestellten Grabsteine in alphabetischer Reihenfolge.

Reihen:



Reihe 1

Heute gibt es 10 Reihen am Friedhof. In der heutigen ersten Reihe finden sich aber ausschließlich Gräber, die nach 1945 angelegt wurden (wie etwa der letzte Bürgermeister der Großgemeinde Unterberg-Eisenstadt und seine Ehefrau) sowie Massengräber (exhumierte ungarische Zwangsarbeiter).
Alle Reihen des jüngeren jüdischen Friedhofes sind nach Osten ausgerichtet. Nur die neu hinzu gekommene 1. Reihe und die 5. Reihe (die ursprünglich 4. Reihe!) sind nach Westen ausgerichtet.

101a: Massengrab Güssing – 1945

101b: Massengrab Siegendorf – 1945

101: Massengrab Zurndorf – 1945

102: Schneider Wilhelm / Elisabeth – 26. Mai 1977 / 13. Februar 1987

103: Farago Peter – 03. Dezember 1944

104: Massengrab Neudörfl – 1945

105: Massengrab St. Margarethen – 1945


Reihe 2

Die 2. Reihe (ursprünglich die 1. Reihe) steht ganz in der Tradition der sogenannten „Rabbinerreihen“ auf vielen jüdischen Friedhöfen. In der heutigen 2., 3. und 4. Reihe finden wir ausschließlich Männer und diese wurden offensichtlich nach dem Grad ihrer Gelehrsamkeit bzw. der religiösen Hierarchie im Gemeindeverband abgestuft begraben.
So finden sich in dieser heute 2. Reihe vor allem Gelehrte, Rabbiner, Rabbinatsassessoren usw., die auch Schöpferisches leisteten (also etwa religiöse Werke publizierten).

201: Fischer Gabriel – 09. Juli 1920

202: Lazarus Max – 08. Februar 1913

203: Buxbaum Jakob – 22. Oktober 1937

204: Deutsch Benjamin – 23. Mai 1918

205: Fürst Arnold – 04. August 1912

206: Austerlitz Moritz – 31. Oktober 1900

207: Wil(l)heim Moritz – 29. September 1893

208: Fischer Adolf – 23. April 1889

209: Pollak Israel – 16. Dezember 1886

210: Gabriel Elias – 15. Februar 1878

211: Wolf Mayer – 13. April 1884

212: Wolf Abraham – 25. September 1884

213: Stadler Salomo – 10. Dezember 1894

214: Wolf Wilhelm – 29. Mai 1901

215: Spitzer Samuel – 20. November 1897

216: Bornstein Mose Israel Aron – 10. November 1885

217: Tachauer Izsak – 19. Mai 1887

218: Fischer Gottlieb – 12. Oktober 1895

219: Kutna Salomo – 07. Februar 1909

220: Klein Karl – 11. Dezember 1930

221: Kretsch Moritz – 11. Jänner 1928

222: Liebermann Hermann – 01. Februar 1937


Reihe 3

In der heute 3. Reihe (ursprünglich 2. Reihe) sind wie in der 1. Reihe ebenfalls nur Männer begraben, die zwar fast ausnahmslos religiöse Ehrentitel trugen, aber, vom Standpunkt der Gelehrsamkeit gesehen, doch eine „Reihe“ hinter den schöpferischen Gelehrten der 2. Reihe standen.

301: Viktor Sigmund – 09. Oktober 1907

302: Schneider Sigmund – 08. Oktober 1916

303: Hirschel Leopold – 22. November 1913

304: Hirschel Mose

305: Jehuda – 14. Jänner 1887?

306: Hirschenhauser Wilhelm – 14. August 1910

307: Herrmann Wilhelm – 22. Juli 1914

308: Fränkl Moritz – 12. Juni 1911

309: Hess Adolf? – 16. März 1917?

310: Bunzlau Samuel – 26. Juni 1881

311: Machlup Eduard – 13. Oktober 1892

312: Fürst Samuel – 22. September 1902

313: Schneider Bernard / Beno – 20. Mai 1937

314: Pollak Alexander – 03. November 1879

315: Gabriel Karl – 10. Juni 1895

316: Gabriel Lazarus – 15. April 1921

317: Schlesinger Sigmund – 27. Juni 1900

318: Wolf Viktor – 08. November 1906

319: Wolf Siegmund – 18. Dezember 1908

320: Rosenberger Adolf – 11. Mai 1897

321: Stroh David – 11. März 1905

322: Austerlitz Heinrich – 28. Dezember 1909

323: Austerlitz Bernhard – 17. Juni 1918

324: Schneider Karl – 08. Juni 1911

325: Schneider Samuel – 05. Mai 1928

326: Breier / Breyer / Breuer / Bräuer Samu(el) – 09. Dezember 1887

327: Breier / Breyer / Breuer / Bräuer Igna(t)z – 20. Juli 1901

328: Breier / Breyer / Breuer Georg – 24. September 1922

329: Spitzer Ignatz – 15. Februar 1880

330: Spitzer David – 02. August 1911

331: Spitzer Leopold – 08. Februar 1897

332: Spitzer Samuel – 24. April 1932


Reihe 4

Die sehr kurze heute 4. Reihe (ursprünglich 3. Reihe) ist die letzte Reihe, in der ausschließlich Männer begraben sind.

401: Wolf Israel Leopold – 29. November 1893

402: Wolf Abraham – 05. April 1884

403: Wolf Ignaz – 30. November 1911

404: Schneider Bernhard – 01. März 1919

405: Gabriel Alois (Lazarus) – 02. Oktober 1931

406: Gabriel Jakob – 04. Februar 1927

407: Rosenberger Jakob – 20. Jänner 1913

408: Bondi/y Friedrich – 04. November 1916

409: Schlesinger Adolf – 26. Dezember 1918

410: Breier / Breyer Samuel – 13. Dezember 1904

411: Breyer Si(e)gmund – 14. Juli 1926

412: Figdor Abraham – 16. September 1898


Reihe 5

Die heute 5. Reihe (ursprünglich 4. Reihe) ist neben der heute 1. Reihe im Unterschied zu allen anderen Reihen nicht nach Osten, sondern nach Westen ausgerichtet. In dieser 5. Reihe findet sich auch das erste Grab einer jüdischen Frau (501). Es sieht fast nach einer Art Renaissance alter jüdischer Traditionen bezüglich der Belegung des Friedhofes aus, weil auch die folgenden Reihen 6-10 sozusagen den modernen Zeiten Rechnung tragen. Will dies auch durch die Umkehrung der 5. Reihe, also der Ausrichtung nach Westen, kenntlich gemacht werden?

501: Hess Karoline – 02. Mai 1935

502: Hess Alexander – 13. August 1935

503: Mayer (Meier) Jehuda Samuel – 12. Mai 1888

504: Hess Therese – 12. Oktober 1928

505: Hirschel Charlotte – 21. September 1926

506: Hirschel Fritz – 27. April 1929

507: Windholz Betti – 02. Mai 1907

508: Windholz Samuel – 03. April 1895

509: Bustin Moritz – 10. Jänner 1894

510: Deutsch Franziska – 01. Juli 1911

511: Deutsch Israel – 30. Oktober 1901

512: Gellis Bernhard – 10. April 1887

513: Gellis Franziska – 07. Juni 1905

514: Gellis Abraham – 13. Februar 1919

515: Schlesinger Leopold – 06. März 1914

516: Deutsch Theresia – 17. August 1931

517: Deutsch Moritz/Emanuel – 08. August 1933

518: Kornfein Markus? – 07. Juli 1928

519: Ehrlich Samuel – 31. Mai 1903

520: Bondi Charlotte – 05. Mai 1916

521: Flaschner Amalia – 01. Jänner 1918

522: Flaschner Josef – 16. Oktober 1917

523: Reininger Josefine – 15. Juni 1880

524: Reininger David – 02. Juni 1876

525: Goldstein H. Leopold – 28. August 1885

526: Figdor Samuel – 31. Oktober 1934

527: Machlup Abraham – 21. Mai 1890

528: Hess David – 14. März 1932

529: Pollak Valentin – 16. April 1915

530: Bondi Moritz – 06. Juni 1932

531: Markus Adolf – 18. Oktober 1936

532: Spitzer Georg – 12. Oktober 1926

533: Spitzer Gisela – 10. November 1922

534: Spitzer Emil – 01. Oktober 1928

535: Spitzer Moritz – 22. Jänner 1932

536: Spitzer Hedwig – 12. Februar 1933

537: Wolf Leopold – 14. Mai 1926

538: Berényi Gertrude – 29. Jänner 1951

539: Hirschl Chana – 26. Dezember 1935

540: Topf Emanuel – 21. Jänner 1937


Reihe 6

Die heute 6. Reihe (ursprünglich 5. Reihe) weist im Unterschied zu den Reihen 2-4 sowohl Gräber von Männern als auch von Frauen auf, darunter allein 9 Gräber der Familie Wolf.

601: Perl Josef – 19. März 1936

602: Brüll Ludwig – 06. Juni 1930

603: Wellisch Rosa – 01. Mai 1917

604: Hess Samuel – 13. Mai 1933

605: Hecht / Hantos Ignacz – 18. März 1927

606: Hecht Therese – 03. März 1901

607: Rosenberger Johanna – 23. März 1915

608: Löwy Cäcilie – 14. September 1932

609: Klein Rosa – 10. Februar 1913

610: Wolf Ilka – 16. Jänner 1884

611: Wolf Adele – 14. Jänner 1894

612: Müller Jenny – 18. April 1905

613: Müller Armin – 24. September 1915

614: Pollak Wilhelm – 10. April 1926

615: Pollak Helena – 20. Juni 1894

616: Einhorn Therese – 28. Februar 1877

617: Wärndorfer Betti – 23. November 1925

618: Wärndorfer Hermann – 15. Oktober 1929

619: Szemere Anna – 23. April 1916

620: Fürst David – 17. Oktober 1918

621: Fürst Rosalie – 26. Dezember 1923

622: Fürst Charlotte – 29. Juli 1931

623: Fürst Maria – 21. Dezember 1915

624: Wil(l)heim Elisabeth – 20. April 1901

625: Schlesinger Anna – 16. März 1916

626: Breier Anna – 21. Juli 1911

627: Breyer / Bräuer Regina – 28. Dezember 1880

628: Reitlinger / Sabl Franziska – 14. oder 16. April 1879

629: Bornstein Sara Ester – 23. April 1885

630: Lazarus Ester / Ernestine? – 02. März 1877

631: Tachauer Cäcilia – 10. Jänner 1896

632: Kutna Katharina – 01. November 1903

633: Fürst Emilie – 02. Februar 1905

634: Spitzer Charlotte – 05. Juni 1914

635: Spitzer Fany – 23. Jänner 1879

636: Wolf Therese – 11. Jänner 1909

637: Janowitz Franziska – 06. September 1889

638: Spitzer Kathi – 22. Jänner 1885

639: Wolf Rosa – 16. Februar 1882

640: Stadler Karoline – 10. März 1900

641: Wolf Minna – 17. November 1905

642: Wolf Adolf – 07. Juli 1929

643: Wolf Ignaz – 18. Jänner 1906

644: Wolf Hermine – 17. August 1931

645: Wolf Alice – 09. Juli 1906

646: Lebenstein Berta – 05. Jänner 1924

647: Ernst Moritz – 17. März 1937

648: Krausz Irene – 26. Mai 1936

649: Rosenberger Salomon – 30. Juni 1860

650: Rosenberger Rebekka – 01. Juli 1936

651: Soltesz (Scholtes) Dr. Zoltan – 09. Dezember 1934

652: Joachim? – ?


Reihe 7

Auch in der heute 7. Reihe (ursprünglich 6. Reihe) sind sowohl Männer als auch Frauen begraben. Auch in dieser Reihe kann keine chronologische Belegung festgemacht werden, die Zeitspanne in dieser Reihe erstreckt sich über 60 Jahre, von 1875 bis 1935.

701: Schönberger Samuel – 04. Mai 1911

702: Schönberger Rosalia – 05. Dezember 1913

703: N. N. – ?

704: Steger Leopold – 13. Juni 1890

705: Wolf Julie – 06. Juni 1914

706: Wärndorfer Alexander – 18. April 1916

707: Machlup Leopold – 13. Mai 1914

708: Machlup Theresia – 30. August 1906

709: Windholz Rosa – 03. Juli 1912

710: Breuer Katharina – 25. Oktober 1897

711: Schneider Karolina – 16. März 1882

712: Gabriel Theresia – 29. Februar 1888

713: Austerlitz Katharina – 1921?

714: Janowitz Johanna – 05. September 1902

715: Spitzer Rebekka – 31. August 1882

716: Fi(e)scher Betti – 04. Mai 1883?

717: Schneider Anna – 15. Jänner 1906

718: Dietrichstein Jakob – 08. März 1905

719: Dietrichstein Rosa – 30. Dezember 1912

720: Jacobi Therese – 18. Oktober 1875

721: Einhorn Arpad – 17. Juli 1899

722: N. N. – 1921/22?

723: Salzer Min(n)a – 21. November 1918

724: Rosenberg Gütel – 18. September 1931

725: Rosenberg(er) Katharina – 18. April 1933

726: Ungar Heinrich – 25. Juni 1911

727: Opler Rosa – 03. Juli 1919

728: Ungar Barbara – 17. August 1905

729: Ungar Leopold – 16. August 1907

730: Ungar Samuel – 16. September 1872

731: Fischer Ignaz – 15. Februar 1923

732: Schönberger Berthold – 23. Juli 1921

733: Schönberger Helene – 10. Dezember 1913

734: Schönberger Magdalena – 25. Mai 1906

735: Bart Sala – 14. Februar 1917

736: Goldstein Max – 14. Februar 1917

737: Adler Josef – 07. November 1935


Reihe 8

Auch in der heute 8. Reihe (ursprünglich 7. Reihe) sind sowohl Männer als auch Frauen begraben. Leider konnten wir in dieser Reihe 5 Grabsteine nicht mehr zuordnen.

801: Singer Rosalia – 19. Jänner 1928

802: Singer Jakob – 28. Mai 1909

803: Machlup Katharina – 06. Jänner 1891

804: Hirsch Heinrich – 18. März 1884

805: Herrmann Jeanette – 02. April 1917

806: Hess Rudolf – 28. Juli 1915

807: N. N. – ?

808: Treindel – 11. September 1885

809: N. N. – 1904?/1905?/1908?

810: Ungar Jenny – 20. Oktober 1895

811: N. N. – 1928?/1929?

812: Geiger Erna / Hermann – 04. Jänner 1932 / 23. April 1938

813: Wellisch Moritz – 16. April 1926

814: Steinhart Hilda – 20. Dezember 1918

815: Ernst Peter? – vor August 1887?

816: Werndorfer Johanna – 04. April 1913

817: Braun Rosalia – 09. Februar 1916

818: Braun Josef – 06. November 1934

818a: N. N. – (818a)

819: Steinbach Sidonia – 24. November 1906

820: Steinbach Bernhard – 06. Juni 1900

821: Topf Anna – 08. April 1907

822: Topf Salomon – 18. April 1900

823: Geist Betti – 05. März 1928

824: Ungar Friederike – 13. Dezember 1900

825: Ungar Heinrich – 25. August 1895

826: Ungar Berta – 27. September 1898

827: Hess Eugenie – 29. November 1906

828: Herrmann Bertha – 03. September 1895

829: N. N. – 1905?/1908?

830: Lampl Elisabeth / Lampl Wilhelm – 09. Juli 1896 / 16. November 1914

831: Reiniger / Reininger Linda – 22. Februar 1934

832: Reiniger / Reininger Eduard – 30. Juni 1933

833: Tieger Hermann – 05. Juli 1937

834: Tieger Rosa – 30. April 1934


Reihe 9

Auch in der heute 9. Reihe (ursprünglich 8. Reihe) sind sowohl Männer als auch Frauen begraben. Wie in der 8. Reihe konnten wir auch in dieser Reihe 5 Grabsteine nicht mehr zuordnen.

901: Guttman Cecilia – 07. September 1883

902: Deutsch Ludwig – 17. März 1912

903: Weiß Malka – 18. März 1885

904: Hess Eleonora – 23. August 1885

905: Boskowitz Josepha – 05. Juni 1842

906: Gabriel Rosalia – 30. Oktober 1916

907: N. N. – ?

908: N. N. – ?

909: Figdor Karoline – 12. März 1898

910: Figdor Rosa(lia) – 12. Oktober 1905

911: Figdor Pauline – 18. Juli 1907

912: Gellis Josefine – 15. April 1925

913: Soltesz (Scholtes) Helene – 08. Mai 1930

914: Fürst Franziska – 02. März 1926

915: Deutsch Rosa – 26. April 1919

916: N. N. – ?

917: Steinhart Katalin – 19. Mai 1907

918: Steinhart Regina – 24. Juni 1895

919: Hess Hermine – 14. Jänner 1905

920: Perl Franziska – 02. Mai 1910

921: Steiner Johanna – 26. März 1907

922: Spitzer Kröndel – 27. Februar 1924?

923: Hess Johanna – 21. August 1895

924: Werndorfer Maria – 16. Dezember 1904

924: Werndorfer Maria – 16. Dezember 1904

925: Neumann Regina – 28. April 1903

926: Kohn Rachel – 18. Juni 1895

927: Pollak Kalman – ?

928: Kadelburger/Karlburger Elisabeth – 11. August 1918

929: N. N. – ?

930: Leitner Kati – 20. August 1895

931: N. N. – Frau – ?

932: Ungar Markus – 08. Juli 1886

933: Ungar Philipp – 26. Mai 1879

934: Hess Hendel – 1906/1907

935: Hess David – 12. Juni 1935


Reihe 10

Auch in der heute 10. und letzten, sehr kurzen Reihe (ursprünglich 9. Reihe) sind sowohl Männer als auch Frauen begraben. Von 11 Grabsteinen mussten 8 an der Mauer platziert werden oder liegen an ihrem ursprünglichen Standort, da sie in den letzten 20 Jahren umgestürzt sind.

1001: Opler Albert – 12. September 1894

1002: König Eduard – 07. Dezember 1906

1003: Schneider Johanna – 14. April 1924

1004: Simon Klara – 27. Februar 1928

1005: Simon Max – 12. April 1926

1006: Weiss Josefine – 03. Dezember 1928

1007: Wittmann Josef – 28. Jänner 1936

1008: Rosenbaum Johanna – 23. Jänner 1934

1009: Gellis Samuel – 11. Juni 1938

1010: Halberstädter Rosa – 07. Mai 1933

1011: Halberstädter Regina – 06. November 1923


Standort unbekannt

Grabsteine, von denen wir weder ihren ursprünglichen Standort kennen, noch wissen, wem sie gehören. Auf dem jüngeren jüdischen Friedhof fehlen physisch ca. 150 Grabsteine. Allerdings finden sich in den Sterbebüchern von Eisenstadt für den Zeitraum 1875 – 1938 genau 801 Einträge. Leider wissen wir von mindestens 525 Jüdinnen und Juden aus Eisenstadt nicht, wo sie begraben sind.

Unknown 1: N. N. – Frau – 1893/94

Unknown 2: N. N. – ?

Unknown 3: N. N. – ?