Schlagwort-Archiv

Ver(BE)gangen – Eröffnung – Nachlese

Die Outdoor-Ausstellung „Ver(BE)gangen“ ist offiziell eröffnet: Mehr als 100 Gäste hatten sich heute Vormittag bei strahlendem Wetter im Innenhof des Museums eingefunden, um u.a. die Ansprache von IKG-Generalsekretär Mag. Raimund Fastenbauer und die Ausstellungseröffnung durch den Eisenstädter Bürgermeister LAbg. Mag. Thomas Steiner, außerdem die wunderbare Musikbegleitung des Klezmer-Duos Anna Melnik & Igor Pilyavskiy zu erleben; anschließend wurde zum Buffet geladen.

Unter den Besucherinnen & Besuchern durften wir u.a. Vize-Bürgermeister LAbg. Günter Kovacs, Seniorpfarrer Herbert Rampler (evangelische Kirche) und Frau Dr. Felicitas Heimann-Jelinek begrüßen.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei all unseren treuen Stammgästen und Besucherinnen/Besuchern!

Einige bildliche Eindrücke (wir legen Wert auf die Feststellung, dass die nicht-perfekte Fotoqualität ganz allein dem gleißenden Sonnenschein geschuldet ist – die „Schattenseite“ des schönen Wetters quasi … ;) ):

  • Im Morgengrauen wird schon fleißig vorbereitet ... ;-)
  • IKG-Generalsekretär Mag. Raimund Fastenbauer bei seiner Rede
  • Tolles Publikum!
  • Bürgermeister Mag. Thomas Steiner eröffnet die Ausstellung
  • Klezmer-Duo Anna Melnik und Igor Pilyavskiy
  • Gespräche nach der Eröffnung ...


Zeitgleich mit der Eröffnung ging die Web-Dokumentation zur Outdoor-Ausstellung online – wir laden herzlich zu einem virtuellen Rundgang ein: http://www.ojm.at/verbegangen

Burgenland, In eigener Sache, Kunst und Kultur, Veranstaltungen

Schlagwörter: , | Kommentare (4)

Ver(BE)gangen – Making-of

Nur noch 48 Stunden bis zur Eröffnung unserer Outdoor-Ausstellung „Ver(BE)gangen“ – und die letzten Vorbereitungen laufen: Heute Vormittag haben die Mitarbeiter der Media Agentur „Asphaltart„, die für die technische Ausführung des Projekts verantwortlich zeichnet, 11 Outdoor-Folien in der Eisenstädter Innenstadt aufgebracht; die Folien werden den textlichen und bildlichen Grundstock der Ausstellung bilden.

All das bei strahlendem Sonnenschein und in rekordverdächtigem Tempo (in rund 90 Minuten war die Verlegung über die Bühne gebracht) – und, was uns naturgemäß besonders freut: (buchstäblich) binnen weniger Minuten hatten sich die ersten Leser- und BetrachterInnen gefunden …

Ein kleines Making-Of in Bildern:

  • Ver(BE)gangen - Making-of - Justieren
  • Ver(BE)gangen - Making-of - Station 1 nimmt Gestalt an ...
  • Ver(BE)gangen - Making-of - Die Folie wird 'festgewalzt'
  • Ver(BE)gangen - Making-of - Station 5
  • Ver(BE)gangen - Making-of - Station 6
  • Ver(BE)gangen - Making-of - Station 8 - Im Schatten des Schlosses
  • Ver(BE)gangen - Making-of - Station 9
  • Ver(BE)gangen - Making-of - Erster 'Härtetest' ;)
  • Ver(BE)gangen - Making-of - Station 11


Und falls diese Bilder Ihr Interesse geweckt haben – nochmals ganz herzliche Einladung zum Eröffnungsfest zur Outdoor-Ausstellung „Ver(BE)gangen“, am kommenden Sonntag, 17. Juni, ab 11 Uhr im Österreichischen Jüdischen Museum, Eisenstadt!
Details zum Programm!

Burgenland, In eigener Sache, Kunst und Kultur, Veranstaltungen

Schlagwörter: , | Kommentare (2)

Ver(BE)gangen – Einladung zur Eröffnung

Das Österreichische Jüdische Museum lädt herzlich ein zur Eröffnung der Outdoor-Ausstellung

 

Folder Drehort Burgenland, Seite 1

Wann: Sonntag, 17. Juni 2012, 11.00 Uhr
Wo: Österreichisches Jüdisches Museum ,
Unterbergstraße 6, 7000 Eisenstadt,
bei Schönwetter im Innehof des Museums

„Ver(BE)gangen“ ist eine Outdoor-Ausstellung aus Anlass des 40-Jahr-Jubiläums des Österreichischen Jüdischen Museums: 11 Text- und Bildfolien, verteilt auf die Eisenstädter Innenstadt, markieren diverse Schauplätze jüdischen Lebens und führen durch Geschichte und Gegenwart des jüdischen Eisenstadt.

Dabei spannt „Ver(BE)gangen“ einen Bogen von den mittelalterlichen Anfängen der jüdischen Gemeinde über deren Blütezeit bis zu den Vertreibungen des Jahres 1938 – und den sporadischen Neuanfängen ab 1945; über historische Fotos und Auszüge (v.a.) aus den Lebenserinnerungen jüdischer EisenstädterInnen will das Projekt eine Begegnung mit der vielseitigen jüdischen Vergangenheit Eisenstadts ermöglichen und führt zugleich – eine Begegnung als Begehung – zu charakteristischen Orten jüdischen Lebens, zu reiseführer-tauglichen Sehenswürdigkeiten ebenso wie zu den unspektakulären Einrichtungen jüdischen Alltags.

Programm:

Musikalische Begrüßung

  • Begrüßung – Johannes Reiss (Österreichisches Jüdisches Museums)
  • Einführendes zur Outdoor-Ausstellung „Ver(BE)gangen“ – Christopher Meiller (Kurator, Österreichisches Jüdisches Museum)

Musikalisches Intermezzo

  • Reflexionen zur Erinnerungskultur – Mag. Raimund Fastenbauer (Generalsekretär der Israelitischen Kultusgemeinde und Präsident des Vereins „Österreichisches Jüdisches Museum“)
  • Eröffnung der Outdoor-Ausstellung durch LAbg. Mag. Thomas Steiner (Bürgermeister von Eisenstadt)

Im Anschluss: Buffet, mit musikalischer Begleitung

Musikalische Gestaltung: Klezmer-Musik vom Feinsten mit dem Klezmer-Duo Anna Melnik (Geige) und Igor Pilyavskiy (Akkordeon).

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ver(BE)gangen. Eine Outdoor-Ausstellung des Österreichischen Jüdischen Museums.
Eisenstadt, 17. Juni – 26. Oktober 2012
Alle weiteren Infos zu „Ver(BE)gangen“ ab 17. Juni auf: http://ojm.at/verbegangen/

Burgenland, In eigener Sache, Veranstaltungen

Schlagwörter: , | Kommentare (0)