Koschere Melange

Das Blog des Österreichischen Jüdischen Museums - ISSN 2410-6380

Kategorie: ‚Mitbringsel / Souvenirs‘

Laufer Salomon – 24. Jänner 1912

Archiv jüdischer Friedhof Fiume/Rijeka Salomon (Ascher) Laufer, 05. Schvat 672 = 24. Jänner 1912 Die hebräische Grabinschrift Inschrift Laufer: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung [1] H(ier liegt) b(egraben) פ“נ [2] d(er…

Archiv jüdischer Friedhof Fiume/Rijeka

Salomon (Ascher) Laufer, 05. Schvat 672 = 24. Jänner 1912


Grabstein Salomon (Ascher) Laufer, 24. Jänner 1912

Grabstein Salomon (Ascher) Laufer, 24. Jänner 1912




Die hebräische Grabinschrift

Inschrift Laufer: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung
[1] H(ier liegt) b(egraben) פ“נ
[2] d(er ehrenhafte) H(err), H(err) Ascher, Sohn d(es ehrenhaften) H(errn), ה“הר אשר בן ה“הר
[3] Elieser Laufer. אליעזר לויפער
[4] Glück („Ascher“) machte uns glücklich in deinem Leben אשר אשרנו בחייך
[5] Unglück macht uns unglücklich bei deinem Tod. שבר השברנו במותך
[6] Zittern und Bangen wird von uns Besitz ergreifen רטט וחיל יאחזנו
[7] zu seinem Gedächtnis: Unser Vater wurde gepflückt. בזכרנו נקטף אבנו
[8] Auf ewige Zeiten geht unser Helfer verlustig. אבד לנצחים עוזרנו
[9] Er verstarb am 5. Schvat 672. נפטר ח שבט תרעב
[10] S(eine Seele) m(öge) e(ingebunden sein) i(m Bündel) d(es Lebens). ת“נ“צ“ב“ה


Anmerkung

Sowohl horizontales als auch vertikales Akrostichon: אשר בן אליעזר „Ascher, Sohn des Elieser“.


Biografische Notizen

Salomon (Ascher) Laufer, gest. 05. Schvat 672 = 24. Jänner 1912 mit 69 Jahren

Vater: Elieser Laufer


Archiv jüdischer Friedhof Fiume/Rijeka


Keine Kommentare zu Laufer Salomon – 24. Jänner 1912

Fischl Gyulane – 01. Februar 1906

Archiv jüdischer Friedhof Fiume/Rijeka Gyulane (Hindel) Fischl, 06. Schvat 666 = 01. Februar 1906 Die hebräische Grabinschrift Inschrift Fischl Gyulane: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung [1] H(ier liegt) b(egraben) פ“נ [2]…

Archiv jüdischer Friedhof Fiume/Rijeka

Gyulane (Hindel) Fischl, 06. Schvat 666 = 01. Februar 1906


Grabstein Gyulane (Hindel) Fischl, 01. Februar 1906

Grabstein Gyulane (Hindel) Fischl, 01. Februar 1906



Die hebräische Grabinschrift

Inschrift Fischl Gyulane: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung
[1] H(ier liegt) b(egraben) פ“נ
[2] die bedeutende Frau, האשה החשובה
[3] bescheiden und g(ottes)fürchtig. והצנועה יראת ד
[4] Sie war ein Schatz des Glücks. היתה אוצרה אשר
[5] Sie ging in ihre Welt הלכה לעולמה
[6] in der Mitte ihrer Tage zum Leid בחצי ימיה לדאבון
[7] ihres Ehemanns und ihrer Söhne. נפש בעלה ובנה
[8] F(rau) Hindel, מ הינדל
[9] Tochter d(es ehrbaren) H(errn) H(errn) Ruben בת הח“ר ראובן
[10] Fischl. פישל
[11] Sie verstarb am Donnerstag, 6. Schvat נפטרה ביום ה“ ו“ שבט
[12] und wurde begraben am V(orabend des) h(eiligen) Sch(abbat) ונקברה ביום עש“ק
[13] 666 n(ach der) k(leinen) Z(eitrechnung). תרסו לפ“ק
[14] I(hre Seele) m(öge) e(ingebunden sein) i(m Bündel) d(es Lebens). תנצבה


Biografische Notizen

Gyulane (Hindel) Fischl, geb. 1879, gest. 06. Schvat 666 = 01. Februar 1906

Vater: Ruben

Archiv jüdischer Friedhof Fiume/Rijeka


Keine Kommentare zu Fischl Gyulane – 01. Februar 1906

Bauer Josephine – 05. Oktober 1918

Archiv jüdischer Friedhof Fiume/Rijeka Josephine (Süssel) Bauer, 05. Oktober 1918 Die hebräische Grabinschrift Inschrift Bauer Josephine: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung [1] H(ier liegt) b(egraben) פ“נ [2] die Frau, Frau האשה…

Archiv jüdischer Friedhof Fiume/Rijeka

Josephine (Süssel) Bauer, 05. Oktober 1918


Grabstein Josephine (Süssel) Bauer, geb. Weinrebe, 05. Oktober 1918

Grabstein Josephine (Süssel) Bauer, geb. Weinrebe, 05. Oktober 1918


Die hebräische Grabinschrift

Inschrift Bauer Josephine: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung
[1] H(ier liegt) b(egraben) פ“נ
[2] die Frau, Frau האשה מרת
[3] Süssel, Tochter des Samuel. זיסעל בת שמואל
[4] I(hre Seele) m(öge) e(ingebunden sein) i(m Bündel) d(es Lebens). ת“נ“צ“ב“ה


Biografische Notizen

Josephine (Süssel) Bauer, geb. Weinrebe 1893 in Ludbreg, gest. 05. Oktober 1918 im 26. Lebensjahr am spanischen Fieber

Vater: Samuel Bauer

Schwester: Zora Weinrebe

Ehemann: Leopold (Poldi) Bauer, Sohn des Rudolf und der Katharina Bauer, geb. in Ungheria

Sohn: Rudolf / Rodolfo (Rudy) Bauer, geb. 20. Juli 1911 in Fiume

2. Ehefrau von Leopold Bauer: Zora Weinrebe, die Schwester seiner 1. Ehefrau

Übersiedlung von Leopold Bauer und Zora Weinrebe nach Triest 1926, und von dort nach Mailand 1932

Sohn: Erwin Bauer, geb. 1921 in Fiume, verheiratet, gest. 25. September 1978 in Mailand

Tochter von Erwin Bauer: Debora Bauer
Sohn von Erwin Bauer: Ricardo Bauer

3. Ehefrau von Leopold Bauer: geh. 1945 Agata (Goti) Herskovitz

Töchter von Agata Herskovitz:
Nadia Bauer
Rosanna Bauer

Quelle: Ebrei a Fiume e Abbazia


Archiv jüdischer Friedhof Fiume/Rijeka


Keine Kommentare zu Bauer Josephine – 05. Oktober 1918

Kajon Giacomo / Hanna – 1943 / 1935

Archiv jüdischer Friedhof Fiume/Rijeka Giacomo (Jakob) Kajon / Hanna (Chana) Kajon, 1943 / 1935 Die Grabinschrift Inschrift kajon: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung [1] H(ier liegt) b(egraben) פ“נ [2] Chana Kajon…

Archiv jüdischer Friedhof Fiume/Rijeka

Giacomo (Jakob) Kajon / Hanna (Chana) Kajon, 1943 / 1935


Grabstein Giacomo (Jakob) Kajon, 1943, Hanna (Chana) Kajon, 1935

Grabstein Giacomo (Jakob) Kajon, 1943, Hanna (Chana) Kajon, 1935


Die Grabinschrift

Inschrift kajon: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung
[1] H(ier liegt) b(egraben) פ“נ
[2] Chana Kajon חנה כיון
[3] 5695
[4] Kajon Hanna
[5] 1935
[6] Jakob Kajon יעקב כיון
[7] 5703
[8] Kajon Giacomo
[9] 1943


Biografische Notizen

Giacomo (Jakob) Kajon, geb. 18. August 1873 in Sarajevo, gest. 1943

Vater: Esra Kajon
Mutter: Sara Katan

Ehefrau: Hanna (Chana) Kajon, geb. Levi, gest. 1943

Die Familie Kajon ist spanischen Ursprungs, die sefardischen Traditionen sowie die spanische Sprache wurden auch nach Jahrzehnten gepflegt.

Töchter:
Sara Kajon, geb. 08. Februar 1899
Clara Kajon, geb. 20. Mai 1905
Rosetta Kajon, geb. 01. Dezember 1910

Söhne:
Mario Kajon, geb. 13. Februar 1898, verh. mit Lilly Braun, geb. 24. November 1901 in Fiume, Tochter des Adolfo Braun und der Giulia Hercésfelder
Abramo Kajon, geb. 08. März 1902
Cesare Kajon, geb. 25. Dezember 1903

Alle Kinder wurden in in Visegrad (heute Ungarn) geboren.

Quelle und mehr Informationen über die Familie: Ebrei a Fiume e Abbazia


Archiv jüdischer Friedhof Fiume/Rijeka


Keine Kommentare zu Kajon Giacomo / Hanna – 1943 / 1935

Finde:

nach oben