Textlogo: Österreichisches Jüdisches Museum; Zur Startseite[D]

Hauptnavigation.

 

Panorama 10: Jüngerer jüdischer Friedhof, Standort A.

Zurück zur Übersichtsseite mit allen Panoramen.

Zum vorhergehenden Panorama.

Zum nächsten Panorama

Panorama 10: Jüngerer jüdischer Friedhof, Standort A
Auf der Seite des Parkhauses 5 Massengräber. Es handelt sich bei den Toten um Juden, die zum Ostwallbau gewzungen worden waren und entweder an den Strapazen oder eines gewaltsamen Todes starben. Die Leichen wurden exhumiert und in Eisenstadt beigesetzt. Weiters 2 Gräber, die nach 1945 angelegt wurden, darunter Wilhelm Schneider, der letzte Bürgermeister der Großgemeinde Unterberg-Eisenstadt und seine Gattin Elisabeth.
Gegenüber die frühere erste Reihe des Friedhofes, die sogenannte Rabbinerreihe.

Weitere Panoramen.

Im Rundgang Synagoge, jüdisches Viertel und Friedhöfe können Sie bequem von einem Standort zum nächsten "spazieren" :) Bitte beachten Sie, dass die Ladezeit bei diesem Panorama (in dem alle Panoramen inkludiert sind), länger dauert!

Panorama 12: Rundgang Synagoge - jüdisches Viertel - jüdische Friedhöfe

nach oben

Nach oben zum Panorama 10: Jüngerer jüdischer Friedhof, Standort A.

Österreichisches Jüdisches Museum in Eisenstadt, 2005-2017