Isak ben Baruch Austerlitz, 09. Nisan 466 (= Mittwoch, 24. März 1706)

K-1 (Wachstein 32)

  • Grabstein Isak ben Baruch Austerlitz, 09. Nisan 466
  • älterer jüdischer Friedhof Eisenstadt, Sektor K


Die Grabinschrift

פה
אתגנז חד מרגנתא מזה
ובן מזה דלביש
ביצא ותכלתא
ויגוע יצחק ויאסף
אל עמיו בט’ ניסן
ירחא בן ה”ה ר’
ברוך אויסטרליץ
ריכא ובר ריכא
בשנת תס”ו ל’


Anmerkungen

Die Inschrift ist insgesamt schlecht lesbar. Die Zeilen 3 kann ich leider nicht entziffern, hier musste die Transkription Wachsteins übernommen werden, die allerdings der auf dem Grabstein befindlichen Inschrift in diesem Bereich nicht zu gleichen scheint. Ab der 4. Zeile der Inschrift (= ab der 3. Zeile der Abschrift) stimmt die Abschrift m.E. jedenfalls.

Es sieht so aus, als wäre die Inschrift später, also offenbar nach Wachstein, erneuert worden, allerdings in den ersten beiden Zeilen nicht konform mit der originalen Inschrift. Die weißen Flecken könnten ebenfalls auf eine Renovierung/Erneuerung/Überarbeitung der Inschrift hindeuten.


Biografische Notizen

Vielleicht identisch mit Isak Austerlitz, der 1679 von Nikolsburg nach Eisenstadt zieht. Er könnte aber auch ein in jungen Jahren verstorbener Sohn des Baruch ben Moses Austerlitz sein.

Wachstein B., Die Grabinschriften …, a.a.O., 10

Vater (vielleicht): Baruch Austerlitz, gest. 27. August 1742


Archiv älterer jüdischer Friedhof Eisenstadt