Jakob Chajjat ben Zvi aus Rausnitz, 25. Tevet 512 (= Mittwoch, 22. Dezember 1751)

H-37 (Wachstein 212)

  • Grabstein Jakob Chajjat ben Zvi aus Rausnitz, 25. Tevet 512
  • älterer jüdischer Friedhof Eisenstadt, Sektor H


Die Grabinschrift

פ”נ
היקר כ’ יעקב חייט ב”כ צבי ז”ל
מרויסטיץ נקבר יום ד’ כ”ה
טבת תקי”ב ל’

תנצב”ה


Anmerkungen

Die Inschrift ist kaum mehr zu lesen, die eindeutige Identifikation des Grabsteins war aber über die sehr gut lesbare hebräische Nummer שך möglich.

Zeile 2: חייט “Chajat” ist das hebräische Wort für “Schneider”.

Zeile 3: מרויסטיץ (sic!) “aus Rausnitz (Tschechien)”.


Biografische Notizen

Jakob Hirschl, von Beruf Schneider, erscheint schon der Konskriptionsliste für das Jahr 1735.

Wachstein B., Die Grabinschriften …, a.a.O., 107

Sohn: Salomo Melamed, gest. 27. Februar 1791


Archiv älterer jüdischer Friedhof Eisenstadt