Hendel Tochter Akiba, Frau Mori, 09. Siwan 518 (= Donnerstag, 15. Juni 1758)

N-13 (Wachstein 272)

  • Grabstein Hendel Tochter Akiba, Frau Mori, 09. Siwan 518
  • älterer jüdischer Friedhof Eisenstadt, Sektor N


Die Grabinschrift

פ”ט
האשה חשובה
והצנועה מרת
הענדל בת הר”ר
עקיבא ז”ל אשת
כהר”ר מורי זצ”ל
נפטרה ונקברה יום
ד’ ט’ סיון תקי”ח לפ”ק

תנצב”ה


Anmerkungen

Zeile 6: Es ist (mir) nicht klar, ob “Mori” der Vor- oder Nachname des Ehemanns ist. In Grabinschriften finden wir, wenn nur ein Name angegeben wird, praktisch immer den Vornamen. Andererseits ist der Name “Mori” in Eisenstadt und Umgebung als Nachname – auch heute – hinreichend belegt. Durchaus auch möglich, wenn nicht wahrscheinlich, dass “Mori” ursprünglich Vor- und später zum Nachnamen wurde. Da wir in den jüdischen Matriken “Mori” aber nicht als Nachname belegt finden konnten, wird Hendel auch nicht mit diesem Namen indiziert.

Zeile 7/8: “Sie verstarb und wurde begraben am Tag 4 (= Mittwoch), 9. Siwan”. Der 9. Siwan war aber im Jahr 518 ein Donnerstag.


Archiv älterer jüdischer Friedhof Eisenstadt