Rechli Frau Selke, 14. Ijjar 580 (= Freitag, 28. April 1820)

W-49 (Wachstein 604)

  • Grabstein Rechli Frau Selke, 14. Ijjar 580
  • älterer jüdischer Friedhof Eisenstadt, Sektor W


Die Grabinschrift

פ”ט
האשה מ’ רעכלי אשת מו”ה
זעלקי ז”ל נו”נ יום ו’ עש”ק י”ד
אייר תק”ף ל’

תנצב”ה


Anmerkungen

MORENU bedeutet wörtlich “u(nser) L(ehrer), H(err)”. Den MORENU-Titel erhielten nur besonders gelehrte Männer, Bernhard Wachstein bezeichnet ihn als “synagogaler Doktortitel” (siehe Bernhard Wachstein, Die Inschriften des Alten Judenfriedhofes in Wien, 1. Teil 1540 (?)-1670, 2. Teil 1696-1783, Wien 1912, 2. Teil, S. 15).


Selke wird mit der Morenu-Titulatur und als bereits verstorben bezeichnet. Er ist wohl mit dem 1815 verstorbenen Vorbeter mhrr Selke ben Wolf Adler identisch.

Wachstein B., Die Grabinschriften …, a.a.O., 191f


Archiv älterer jüdischer Friedhof Eisenstadt