Archiv jüngerer jüdischer Friedhof Eisenstadt

Rosa (Rachel) Wellisch, 09. Ijjar 677 (= Dienstag, 01. Mai 1917)

Standortnummer: 603

  • Grabstein Wellisch Rosa - 01. Mai 1917

    Foto 1993

  • Grabstein Wellisch Rosa - 01. Mai 1917

    Foto 2017


Die Grabinschrift

Inschrift Rosa Wellisch: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung
[1] H(ier ist) g(eborgen) פט
[2] eine edle und g(ottes)fürchtige Frau, אשה יקרה ויראת ה’
[3] F(rau) Rachel, a(uf ihr sei) F(riede), מ’ רחל ע”ה
[4] Ehefrau d(es) e(hrenhaften) H(errn) Jakob Wellisch. אשת כהר’ יעקב וועלליש
[5] I(hre Seele) g(ing hinweg) am 9. Ijjar 677 n(ach der kleinen Zeitrechnung). י”נ ביום ט’ אייר תרע”ז ל
[6] Rachel war der Mittelpunkt des Hauses, jung an Tagen, רחל עקרת הבית צעירת ימים
[7] weisen Herzens und schön bei ihren wohlgemachten Handlungen. חכמת לב ויפה במעשי’ נעימים
[8] Für ewig hast du deine Mutter verlassen, deine Tochter und den Bräutigam deiner Jugend. לנצח עזבת אמך בתך ובעל נעורך
[9] Über deinen Tod ist unsere Seele betrübt, unruhig. ועל מותך נפשנו עגומה, הומיה
[10] Für die Zeit deiner Abberufung hast du für ein ewiges Leben Vorsorge getroffen. לחיי נצח הכינות צדה לעת קראך
[11] Deine Rechtschaffenheit und Gerechtigkeit werden dich begleiten, sie werden dich zu deinem Lohn bringen. ישרת צדקיך ילווך יביאוך לשכרך.
[12] I(hre) S(eele) m(öge eingebunden sein) i(m Bund) d(es Lebens). תנצבה



Anmerkungen

Der Grabstein ist zwischen 1995 und 2016 vom Sockel gestürzt und liegt am Boden.


Zeile 6: Psalm 113,9 עקרת הבית; wörtl: “die Kinderlose, Unfruchtbare”, die zu (spätem) Kindersegen kommt; s. Targum und Raschi zur Stelle (Vergleich mit Zion). Mit diesem Ausdruck soll vielleicht assoziiert werden, dass die Frau in reiferem Alter Mutter wurde. Diese Interpretation ist hier allerdings eher unwahrscheinlich (s. u. Biografische Notizen). עקרת הבית wird meist mit “Hausfrau” übersetzt. S. bes. Genesis Rabba 74,1 zu Genesis 29,31: “‘Rachel war unfruchtbar’. R. Isak sagte: Rachel war die Hauptperson des Hauses, wie es heißt: ‘Und Rachel war עיקרה die Hauptperson…” עקר “Hauptsache” ורחל עקרה אמר ר’ יצחק רחל היתה עקרו של בית כמו שנ’ ורחל עקרה [עיקר הבית]…. Die jüdische Frau wird hier als das Zentrum, die Hauptperson des jüdischen Hauses, beschrieben.

Zeile 7: Exodus 35,25.35 וכל אשה חכמת לב, חכמת לב.

Zeile 8: Joel 1,8 בעל נעוריה. Der Ausdruck würde im Falle einer Scheidung nicht verwendet werden (vgl. bes. babylonischer Talmud, Traktat Gittin 90b u.a.).

Zeile 9: Vgl. Ijob 30,25 “…grämte sich nicht meine Seele…” …עגמה נפשי… .

Jesaja 22,2 (gramm. Form) “Du Stadt voll Lärm” עיר הומיה. S. bes. Psalm 42,6.12 “(Meine Seele, warum bist du betrübt) und bist so unruhig in mir?…” …ותהמי עלי ומה תהמי עלי….

Zeile 10: צידה wörtl.: “Nahrung, Reisekost”; s. Josua 9,11.

Zeile 11: Vgl. 1 Könige 3,6 “…(denn er [David] lebte vor Dir) in Treue, in Gerechtigkeit und mit aufrechtem Herzen…” …באמת ובצדקה ובישרת לבב…. In der Inschrift wörtl.: “die Rechtschaffenheit deiner Gerechtigkeit”.

Zeile 6-11: Akrostychon: Die Anfangsbuchstaben (einschließlich des gesamten ersten Wortes in Zeile 9 und des zweiten Buchstabens in Zeile 11) ergeben den hebräischen Vor- und den Nachnamen der Verstorbenen (Rachel Wellisch).


Biografische Notizen

Rosa (Rachel) Wellisch, gest. mit 37 Jahren an Leukämie, einige Tage nach der Geburt von Tochter Melanie; wh: Eisenstadt, Franz Deák G. 46.

Vater: Ignaz Deutsch
Mutter: Charlotte


Ehemann: Julius Wellisch

Töchter:
Margarethe Wellisch, geb. 11. November 1912, gest. 25. Februar 1913,

Melanie Wellisch, geb. 19. April 1917

Söhne:
Knabe ohne Vorname
, geb. 01. Dezember 1913, gest. 03. Dezember 1913,

Emmerich Wellisch, geb. 12. Juli 1915

Material und Maße des Grabsteins

Gabbro, 190/52/26

Archiv jüngerer jüdischer Friedhof Eisenstadt