Archiv jüngerer jüdischer Friedhof Eisenstadt

Hermine (Chaila) Hess, 08. Schvat 665 (= Schabbat, 14. Jänner 1905)

Standortnummer: 919

  • Grabstein Hess Hermine - 14. Jänner 1905

    Foto 1993

  • Grabstein Hess Hermine - 14. Jänner 1905

    Foto 2016


Die Grabinschrift

Inschrift Chaila Hess: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung
[1] H(ier ist) g(eborgen) פט
[2] eine vollkommene und rechtschaffene, unverheiratete Frau, בתולה תמימה וישרה
[3] Frau Chaila, a(uf ihr sei) F(riede), מרת חיילה ע”ה
[4] Tochter des Salman Hess, s(ein Licht) m(öge leuchten). בת זלמן העס ני
[5] Eine Frau mit guten Eigenschaften in ihren Handlungen, בעלת מדות טובות במעשיה
[6] ihr ganzes Leben ehrte sie ihre Eltern, כל ימיה היתה מכבדת אבותיה
[7] […] sorgte sie sich um [א…] היתה מכלכלת
[8] […] אב[…אדם]
[9] […] nicht befand sich […]. […] לא נמצא בש[…]
[10] Sie starb und wurde begraben mit bitterer Wehklage. מתה ונקברה בהספד מר
[11] […] ihres Vaters [..ל] אביה
[12] [am V(orabend des) h(eiligen) Sch(abbat)…] Schvat 665 n(ach der kleinen Zeitrechnung). [בשק…] שבט תרסה ל
[13] I(hre) S(eele) m(öge eingebunden sein) i(m Bund) d(es Lebens). תנצבה



Anmerkungen

Zeile 2: הספד meint die öffentlich(e) (gezeigte) Trauer im Unterschied zum eigentlichen Trauergefühl, dessen Ausmaß etc. nicht vorgeschrieben werden kann; s. bes. Babylonischer Talmud, Traktat Taanit 18a, Megilla 5b u.a. Hier wurde הספד nicht als terminus technicus “Trauerrede”, sondern kontextbedingt wörtlich wiedergegeben.


Biografische Notizen

Hermine (Chaila) Hess/Heß, Näherin, gest. mit 36 Jahren am 14. Jänner 1905 in Eisenstadt an einem Herzklappenfehler, wh.: Unterberg-Eisenstadt (Zuordnung ist eine Vermutung!). Der Name der Mutter ist in den Sterbematriken nicht genannt.

Matriken Tod Hermine Hess

Matriken Tod Hermine Hess


Vater: Salomon Hess, Sohn des Aaron Hess und der Peppi
Mutter: Johanna Fuchs, Tochter des Emanuel Fuchs und der Amalia, geh. 05. Juni 1860. Salomon war bei der Hochzeit 30 Jahre, Johanna 26 Jahre alt.
Das Paar hatte 3 Kinder, also die Geschwister von Hermine:

Schwestern:

Betti Hess, geb. 11. Juni 1862 in Eisenstadt 19
Lotti Hess, geb. 11. Jänner 1864 in Eisenstadt 16

Bruder:
Emanuel Hess
, geb. 08. November 1865 in Eisenstadt 131

Unsere Chaila müsste 1869 auf die Welt gekommen sein. Leider konnen wir in den Geburtsmatriken keinen Eintrag finden. Dennoch ist es wahrscheinlich, dass es sich bei Chaila um die 1905 verstorbene Hermine Hess handelt (Sterbedatum, Vatername).


Material und Maße des Grabsteins

Kalksandstein, 130/58/19

Archiv jüngerer jüdischer Friedhof Eisenstadt