Archiv jüngerer jüdischer Friedhof Eisenstadt

Katharina / Katalin (Kressel) Breuer, 30. Tischre 658 (= Montag, 25. Oktober 1897)

Standortnummer: 710

  • Grabstein Breuer Katharina - 25. Oktober 1897

    Foto 1993

  • Grabstein Breuer Katharina - 25. Oktober 1897

    Foto 2017


Die Grabinschrift

Inschrift Breuer Katharina: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung
[1] H(ier liegt) b(egraben) פ”נ
[2] eine Frau, eine Witwe, edlen Geistes und klug, אשה אלמנה יקרת רוח טובת שכל
[3] bescheiden und bedeutend, aus einer angesehenen Familie, צנועה וחשובה ממשפחה נכבדה
[4] vollkommen in ihren Eigenschaften und wohlgefällig in ihren Handlungen. שלמה במדותיה ורצויה במעשיה
[5] Sie kümmerte sich um die Armen und handelte klug. צופיה הליכות אביוני אדם ותשכיל
[6] Sie zeichnete sich durch Einsicht und Mildtätigkeit aus. Durch das Lob ihres Mundes ותיטיב בלקח וצדקה ובנדיבת פיה
[7] wird sie wohlgefällig sein. Sela. Ihre Bekannten, die sie Liebenden und all ihre Verwandten. תרצח סלה קרוביה ואוהביה וכל מודעיה
[8] Frau Kressel, Witwe מרת קרעסל אלמנת
[9] d(es ehrenhaften) H(errn) Mose Eli(as) Breuer, a(uf ihm sei) F(riede), כ”ה משה אלי’ ברייער ע”ה
[10] Tochter d(es ehrenhaften) H(errn) Mordechai Schlesinger, s(ein Andenken) m(öge bewahrt werden). בת כ”ה מרדכי שלעזינגער ז”ל
[11] Sie starb im Alter von 78 Jahren: am 1. N(eu)m(ondtag) מתה בת ע”ח שנים: ביום א ר”ח
[12] Cheschwan des Jahres 658 n(ach der) k(leinen) Z(eitrechnung). חשון שנת תרנח לפ”ק
[13] I(hre) S(eele) m(öge eingebunden sein) i(m Bund) d(es Lebens). תנצבה





Anmerkungen

Zeile 2: Vgl. Sprüche 17,27 …וקר (ק: יקר) רוח….

1 Samuel 25,3 טובת שכל.

Zeile 2/3: Babylonischer Talmud, Traktat Schabbat 59b אשה חשובה u.a. und Schabbat 53b צנועה אשה.

Zeile 5: Vgl. Sprüche 31,27 “Sie achtete auf die Vorgänge in ihrem Haus…” צופיה הליכות ביתה….

Jesaja 29,19 ואביוני אדם.

Zeile 6: Vgl. Psalm 119,108 “Herr, nimm mein Lobopfer (wörtl.: ‘die freiwilligen Gaben meines Mundes’) gnädig an…”; “Die Willigungen meines Mundes nimm zugnaden doch an”, so Buber-Rosenzweig …נדבות פי רצה נא יהוה.

Zeile 7: “Sela” ist ein nicht geklärter terminus technicus für Musik und Rezitation der Psalmenliteratur.


Biografische Notizen

Katharina (Kressel) Breuer, gest. in Eisenstadt mit 78 Jahren am 25. Oktober 1897 um 19 Uhr an Altersschwäche (19 Uhr war im Oktober bereits der 30. Tischre 658, also der 1. Neumondtag Cheschwan (s.o. hebräische Grabinschrift, Zeile 11), aber noch der 25. Oktober)

Matriken Tod Katalin Breuer

Matriken Tod Katalin Breuer


Vater: Markus (Max) Schlesinger (Mordechai ben Wolf Güns), gest. 18. Jänner 1859, begraben am älteren jüdischen Friedhof in Eisenstadt
Mutter: Theresia (Rösel Frau Mordechai) Schlesinger, gest. 15. März 1851, begraben am älteren jüdischen Friedhof in Eisenstadt

Angemerkt werden darf: Die Großeltern von Katharina Breuer, geb. Schlesinger, sind niemand geringere als Joachim (Chajjim ha-Levi Kittsee) Wolf und Franziska (Frumet) Wolf. beide begraben am älteren jüdischen Friedhof in Eisenstadt!

Bruder:
Sigmund/Siegmund (Issachar) Schlesinger, gest. 27. Juni 1900

Ehemann: Moritz (Mose Elias) Breuer, Handelsmann, geb. in Mattersdorf, ebd. wohnhaft, geh. 05. Juli 1842 in Eisenstadt (Anmerkung in den Trauungsmatriken, s.u.: “Der Bräutigam ist [aus] Mattersdorf”); Sohn des David Breuer / Bräuer (Mattersdorf), gest. 10. August 1840, und der Scheba Frau David Mattersdorf, gest. 28. März 1804, beide begraben am älteren jüdischen Friedhof in Eisenstadt.

Das Sterbedatum von Moritz Breuer ist sehr unsicher! Stimmt das angenommene Datum 27. Juni 1865 und dass er in Mattersdorf gestorben ist, dann hätte das Ehepaar in Mattersdorf gewohnt (woher Moritz Breuer stammt) und Katharina wäre nach dem Tod ihres Ehemanns wieder nach Eisenstadt übersiedelt, wo ihre Familie lebte.

Matriken Hochzeit Moritz Breuer und Katharina Schlesinger

Matriken Hochzeit Moritz Breuer und Katharina Schlesinger

Matriken Tod Moritz Breuer

Matriken Tod Moritz Breuer?, Eintrag Mattersdorf


Material und Maße des Grabsteins

Quarzit, 190/62/28

Archiv jüngerer jüdischer Friedhof Eisenstadt