Archiv jüdischer Friedhof Fiume/Rijeka

Massimiliano (Mose) Krahl / Camilla Krahl, 1934 / 1984


Grabstein Massimiliano (Mose) Krahl, 1934, Camilla Krahl, geb. Aub, 1984

Grabstein Massimiliano (Mose) Krahl, 1934, Camilla Krahl, geb. Aub, 1984



Die hebräische Grabinschrift

Inschrift Krahl Massimiliano: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung
[1] H(ier liegt) b(egraben) פ“נ
[2] d(er ehrenhafte) H(err) Mose, Sohn des Isak Halevi. הח“ר משה בן יצחק הלוי
[3]
[4] I(hre Seelen) m(ögen) e(ingebunden sein) i(m Bündel) d(es Lebens). תנצבה


Biografische Notizen

Massimiliano (Mose) Krahl, Bankdirektor, geb. 23. September 1882 in Bácsalmás (dt.: Heimerskirchen, Ungarn), gest. 1934 an inneren Blutungen nach einer Operation an der Bauchspeicheldrüse in Budapest

Vater: Isak Halevi Krahl

Ehefrau: Camilla Aub, geb. 01. November 1895 in Fiume, Tochter des Salomone Aub und der Regina Steinmann, gest. 1984

Tochter: Alessandrina (genannt Drina) Krahl, geb. 16. Februar 1922 in Fiume, Studium in der Schweiz, gest. im Februar 1944 im Spital von Mendrisio (Kanton Tessin)

Söhne:
Edgar Krahl, geb. und gest. in Fiume
Enzo Krahl, geb. 22. April 1924 in Fiume, Arzt, gest. 28. April 2011 in den USA

Quelle: Ebrei a Fiume e Abbazia, und hier finden Sie auch Fotos von Massimiliano Krahl und Camilla Aub.


Archiv jüdischer Friedhof Fiume/Rijeka