Nach dem Event ist vor dem Event. Noch in der Nacht vor dem Ende um 01.00 Uhr machten wir uns schon Gedanken, was wir 2020 noch besser machen können. Und „noch“ ist ganz bewusst geschrieben, weil wir sehr glücklich sind mit einer wirklich für unser Museum sehr gelungenen Langen Nacht der Museen.

Am schönsten für uns war, dass so viele BesucherInnen stundenlang an unserem sehr differenzierten Programm teilnahmen und von einem Programmpunkt zum nächsten „pilgerten“.

Wir danken allen unseren BesucherInnen fürs Kommen und versprechen für 2020 wieder ein attraktives Programm.

Besonderer Dank geht an meine MitarbeiterInnen Sonja Apfler, Lisa Heissenberger, Marion Adams und Christopher Meiller, die mit großem Engagement für einen reibungslosen Ablauf sorgten sowie an Herrn Dr. Thomas Heissenberger für die tollen Fotos: