Personenregister jüdischer Friedhof Kobersdorf

Mose, Sohn des Baruch, 27. Av 592 (= Donnerstag, 23. August 1832)

Grabstein Mose, Sohn des Baruch, 27. Av 592 = Donnerstag, 23. August 1832

Grabstein Mose, Sohn des Baruch, 27. Av 592 = Donnerstag, 23. August 1832



Die Grabinschrift

Inschrift Mose 1832: Zeilengerechte Transkription und Übersetzung
[1] E(r starb) u(nd) w(urde begraben) am Donnerstag, 27. Av 592 נונ יום ה כז אב תקצב
[2] n(ach der) k(leinen) Z(eitrechnung). לפק
[3] Mose starb und (damit) meine Kostbarkeit aus seinem Zelt. משה מת ומחמדי מאוהלו
[4] Dahin ist die Freude, denn so erfüllte sich sein Schicksal. שבת משוש כי כן יצא גורלו
[5] Oh weh! Auch auf dich warf Er die Geschoße Seines Köchers. הה! גם בך זרק בני אשפתו
[6] Am Morgen beeilte er sich, sein Gebet zu verrichten, בבקר מהיר לערך תפלתו
[7] erschallt ist am Abend sein Lobpreis. נשמע בערב קול תהלתו
[8] Baruch (= Gepriesen) sei er genannt, denn er wandelte in seiner Gerechtigkeit, ברוך יאמר כי דרך בצדקתו
[9] der Rechtschaffene, e(hrbare) H(err) Mose, S(ohn des) H(errn) Baruch, s(ein Andenken) m(öge bewahrt werden). היקר כה משה בה ברוך זל
[10] S(eine) S(eele) m(öge eingebunden sein) i(m Bund) d(es Lebens). תנצבה


Anmerkungen

Zeile 3: Gemeint wohl das Zelt des Lehrhauses.

Zeile 4: Klagelieder 5,15 שבת משוש לבנו „Verschwunden ist die Freude unseres Herzens“.

Zeile 5: Vgl. Klagelieder 3,13 הביא בכליותי בני אשפתו „Er ließ mir die Pfeile seines Köchers in die Nieren dringen“.

Zeile 7: Psalm 66,8 והשמיעו קול תהלתו „lasst laut sein Lob erschallen“.

Zeile 8: als Wort „Gepriesen“, als Name „Baruch“, der Vorname seines Vaters.

Zeile 3 horizontal und Zeile 3 bis 8: Akrostycha: Das erste Wort in Zeile 3 ist der (hebräische) Vorname des Verstorbenen משה „Mose“, die Anfangsbuchstaben von Zeile 3 – 8 ergeben den (hebräischen) Vornamen des Verstorbenen sowie den (hebräischen) Vornamen des Vaters משה בן ברוך „Mose ben Baruch“.


Biografische Notizen

Mose, Sohn des Baruch, gest. 27. Av 592 = Donnerstag, 23. August 1832. Kurz vor der Matrikenzeit (das Sterbebuch beginnt 1833).

Vater (weiland): Baruch


Personenregister jüdischer Friedhof Kobersdorf